Nagellacke - zwei Flops

Hey Ladies,

 

irgendwie komme ich nicht dazu, hier öfters zu posten welche Lacke ich gerade auf den Nägeln trage. Meist vergesse ich, zu fotografieren oder wenn ich es dann doch mache, sehen die Bilder blöd aus.

 

Heute ist das mal anders, denn ich möchte Euch mal zwei Lacke vorstellen die ich ..naja, sagen wir mal...suboptimal finde. Fangen wir mal mit dem wirklich schlechtesten Lack an.

 

Ich habe vor ein paar Monaten mal diese Lacke bei H&M gekauft:

 

HM Lacke I

Das muß vor ungefähr einem halben Jahr gewesen sein - online gibt es die Lacke zumindest nicht mehr. Ich meine dass ich um 6,- Euro dafür bezahlt habe.

Schön anzusehen sind sie ja...

 

HM Lacke IIHM Lacke III

Getestet habe ich bisher nur den blauen Lack. Es war schon abends. Ich wollte am nächsten Tag ein blaues Kleid anziehen und dachte mir, dass ich es mal - entgegen meiner Gewohnheiten niemals blauen, grünen oder gelben Lack - mit dem blauen Lack probiere.

 

Gleich beim ersten Herumpinseln habe ich schnell gemerkt, dass wir keine Freunde werden. Der Pinsel ist so klein, das Lackieren war echt mühselig. Dazu ist der Lack sehr dünnflüssig und selbst nach drei Anstrichen war er immer noch streifig.

So konnte ich nun auch nicht aus dem Haus gehen und ins Bett wollte ich auch. Also griff ich zum matten Überlack und pinselte drauf los. Hier das Ergebnis:

 

HM blauer Lack matt

Achtet bitte nicht auf das Übermalte.

 

Es ist Folgendes passiert: der matte Überlack ist superschnell getrocknet und ich wollte mich gerade auf den Weg ins Bett machen. Vorher ging es noch ins Badezimmer um die übermalten Stellen zu entfernen. Als ich gerade anfangen wollte und das Nagellackentfernerfläschen aufmachen wollte wundere ich mich, warum ein Fingernagel kaum noch Lack drauf hatte - der hatte sich einfach gelöst! Beim Herumprobieren habe ich festgestellt, dass der Lack an allen Nägeln ganz weich wurde und sich langsam zusammengezogen hat. Ich konnte den so ohne Nagellackentferner mit einem Wattepad abnehmen.

Toll oder? So ein Sekundenlack? 


Mal abgesehen davon dass mir die Farbe nun nicht so gefallen hat, aber ein wenig mehr Haltbarkeit habe ich schon erwartet. Solo getragen habe ich den Lack noch nicht (also ohne den matten Überlack). Mir ist irgendwie die Lust an ihm vergangen.

Der zweite Lack der mich enttäuscht hat, ist "burgundy" von L`Orèal.

 

Loreal burgundy lack ILoreal burgundy lack II

Das erste Bild ist ohne Blitz, das zweite mit Blitz fotografiert.

Der Lack kostet 4,95 EUR und ist in einem kleinen Fläschchen. Ich habe ihn mal bei Douglas mitbestellt um einen gewissen Warenwert zusammenzubekommen.

Das hätte ich mir sparen können denn der Lack hielt bei mir exakt einen Tag. Abends lackiert, am nächsten Abend hatte ich schon massig Tipwear. Und am Morgen danach große Abplatzungen. 


Weil mir die Farbe so gefällt habe ich insgesamt drei Überlacke ausprobiert (Sally Hansen, Essie, Artdeco), das Ergebnis war aber immer gleich schlecht.

Da nützt mir auch die schnelle Trocknungszeit und der schöne Pinsel nix. 

 

Nun verschwindet der Lack in meiner Nagellackkiste und wird vielleicht zu einem besonderen Anlass mal wieder herausgekramt (ich finde die Farbe so festlich). Empfehlen kann ich ihn Euch jedenfalls nicht.

 

Kennt Ihr Nagellackflops? Erzählt doch mal!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0