Anatomicals Lip Balm - echt so toll?

Hey Ladies,

 

ich durfte für www.pinkmelon.de den Lip Balm stop cracking up von Anatomicalstesten. Als ich mich dazu im Internet ein wenig informiert habe, bin ich auf einige sehr positive Berichte gestossen. Ich bin sehr eigen was Lippenpflege angeht. Bei mir darf es gerne gehaltvoll sein, keinesfalls soll die Lippenpflege einziehen, ich mag das Gefühl, etwas auf den Lippen zu haben.

 

Schauen wir uns mal das Herstellerversprechen an:

Dieser pflegende Lippenbalsam mit Aloe vera spendet intensive Feuchtigkeit und hilft gegen spröde und trockene Lippen.

Quelle:Douglas.de

Enthalten sind 15 ml, bei Douglas kostet der Balm 2,95 Euro.

Der Balm ist in einem Plastiktübchen mit einem angeschrägten Kopf aus dem man den Balm entnehmen kann. Ich habe immer eine kleine Menge auf meine Lippen gedrückt und das dann mit dem Plastikding verstrichen. Das geht ganz gut, ist aber was anderes als die herkömmlichen "Fettstifte".

Schauen wir uns mal die Inhaltsstoffe an:

 

Ethylhexyl Palmitate, Polybutene, Isopropyl Palmitate, Butylene/Ethylene/Styrene Copolymer, Tocopheryl Acetate, Fragrance, Methylpararben, BHT

Quelle: Douglas.de

 

So super sind die leider gar nicht. 

 

Ethylhexyl Palmitate ist ein Palmöl. Das ist ja gerade massiv in der Kritik wegen der Zerstörung der Regenwälder bzw. dem Anbau von Monokulturen. Das ist ein schwieriges Thema denn ich habe kaum ein Produkt wo kein Palmöl enthalten ist. Als Konsument darauf zu verzichten ist fast unmöglich.

Polybutene sind Weichmacher. Die bilden einen Film auf der Haut und vermeiden im Grunde, dass sich die Lippen trocken anfühlen. Das können sie darunter aber sein.

Isopropyl Palmitate sind Fette. Die pflegen zwar die Lippen, können aber auch zu Mitessern führen. Das ist um die Lippen herum natürlich nicht so toll.

BHT wird eine krebserregende Wirkung nachgesagt. Zwar ist die enthaltene Menge unter den zulässigen Höchstwerten aber toll ist das nicht.

Tocopheryl Acetat ist synthetisches Vitamin E

Und bei Fragrance und Methylparaben handelt es sich um einen Duftstoff und ein Konservierungsmittel.

Ich will gar nicht grundsätzlich über dieses Produkt schimpfen, denn meine herkömmliche Lippenpflege von Bebe enthält ebenfalls Weichmacher und zudem noch Paraffin.

 

Was ich über den Lip Balm von Anatomicals sagen kann: er hält was er verspricht: er zaubert in Nullkommanix weiche und gepflegt aussehende Lippen. Man kann wirklich förmlich zusehen wie trockene Stellen an den Lippen verschwinden.

Was mich stört: die Konsistenz ist recht klebrig (ich mag es eher fettig und nicht klebrig auf den Lippen) und ich mag die Art der Anwendung nicht.

Ich werde den Lipbalm zwar schon aufbrauchen (er liegt bei mir derzeit am Schreibtisch), würde ihn aber nicht nachkaufen weil ich zukünftig mehr darauf achten möchte, Pflegeprodukte zu verwenden die bessere Inhaltsstoffe haben.

Eine Empfehlung möchte ich an dieser Stelle auch nicht aussprechen, denn Ihr müsst einfach selbst entscheiden was für Euch wichtig ist. Lippen pflegen kann das Ding. Ist nur die Frage wie.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0