Glööckler by Ulla Popken - die Modenschau

Hey Ladies,

 

da trudelte letztens eine tolle Einladung ein: Ulla Popken hatte mich zur Präsentation der Harald Glööckler Kollektion nach Berlin eingeladen. Harald! Berlin! Sensationell, oder? 

 

Ein schneller Blick in meinem Terminkalender ergab recht schnell die Erkenntnis: ich kann nicht fahren. Zum einen musste ich arbeiten, zum anderen stand ein ultrawichtiges privates Ereignis an. Ich erzähle Euch auch gleich was das war: ich bin Tante geworden! Meine Schwester hat ein zauberhaftes kleines Mädchen bekommen und dafür habe ich sehr gerne Harald die Show alleine durchziehen lassen. ;-)

 

Ich habe bei einigen Freundinnen herumgemosert, wie kann auch Harald an so einem unmöglichen Termin die neue Kollektion zeigen? Da kam spontan eine Idee - eine sehr liebe Freundin und total tolle Kurvenlady bot sich an, für mich nach Berlin zu fahren. 

 

Darf ich Euch vorstellen: Martina: 

Und so wurde es gemacht: Hase I wird Tante und Hase II fährt zu Harald. Nun lasse ich den Hasen II alias Martina zu Wort kommen. Sie erzählt Euch von dem Event. Bilder gibt es auch en masse, also lehnt Euch zurück und kommt mit uns nach Berlin!

Glööckler by Ulla Popken

Copyright: Ulla Popken GmbH/Frank P. Wartenberg

Herr Glööckler und ich

Ganz unverhofft ist mein Wunsch in Erfüllung gegangen einmal den Prince of Pompöös kennen zulernen. Die liebe Nicole war leider verhindert und so hatte ich die Möglichkeit mal kurz von Hamburg nach Berlin zu düsen, um mir die Präsentation „Glööckler meets Ulla Popken“ anzuschauen.

 

Vorab – ich bin kein großartiger Fan von Haralds Mode. Aber ich bin ein Fan von Harald! Diese Zielstrebigkeit mit der er seit vielen Jahren an seinen Projekten arbeitet, wie er immer wieder Neues anpackt und dabei zusehends erfolgreicher wird. Respekt! Ich mag seine authentische Art und seine Einstellung zu uns prallen Elfen, überhaupt zu uns Frauen.
„Jede Frau ist eine Prinzessin“ – wenn wir Weibsen das lesen, fühlen wir uns doch schon direkt wohl in unserer Haut. Aber bevor ich mich jetzt ganz der Lobhudelei für Harald hingebe, möchte ich von der Modenschau berichten.

Diese fand im Ulla Popken Laden auf dem Kudamm statt, um 19 Uhr war Einlass für die geladenen Gäste. Ich hatte mich für diesen Abend ein wenig aufgebrezelt, etwas mehr BlingBling wie sonst und die bequemen Sneaker gegen edle Wildlederpumps in rot/orange getauscht. 

 

 

 

Vor dem Ladenlokal lag ein pinker Teppich, an der Tür stand ein charmanter Sicherheitsdienst und schon alleine dies sorgte für etliche Hingucker. Die Filiale war fast komplett ausgeräumt, sicherlich eine logistische Hochleistung. Kleine weiße Stühlchen standen rechts und link vom Catwalk, der aus einem pinken Teppich bestand.


Drinnen war schon ein Riesenaufgebot an Presse, Fotografen und kleine Filmteams. Einige Promis hatte schon ihre Plätze eingenommen, so auch die Schauspielerin Barbara Schöne. Auf den zierlichen Stühlen lagen jeweils hübsch verpackte Präsente.


Bei jedem neuen Promi gab es ein Blitzlichtgewitter und kleine Tumulte auf dem Catwalk, es war schon sehr interessant dies alles zu beobachten.

 

Um 19.30 Uhr sollte es losgehen, aber wie das so ist bei einem God of fashion – er braucht seine Zeit. Kurz vor 20 Uhr schwebte er auf den pinken Teppich und sagte wieder das, was Frauen glücklich macht: „Ich wollte mit dieser Kollektion ein Zeichen setzen. Keine Frau sollte sich in ein Outfit hineinzwängen müssen, um sich sexy zu fühlen.“ Ach Harald, wir lieben dich....

 


 

 

 

 

 

 

 

Als Auftakt zur Fashionshow spielte drei Geigerinnen von Vivaldi die Vier Jahreszeiten.

 


Er mag es halt stilvoll, der Herr Glööckler.

 


Und dann ging es los.


Wunderschöne Models, die perfekt gestylt waren, präsentierten die neue Kollektion. Die Mädels strahlten den ganzen Abend und man konnte geradezu ihre Freude spüren.

 

Natürlich war der typische Glööckler Style sofort erkennbar, Krönchen auf Popöchen darf nicht fehlen.

Die Schnitte waren sehr feminin und von daher sicherlich eine Bereichung für die Ulla Popken Mode.

 

Zum Glück, und das macht es auch wieder authentisch, waren die Models wirklich plus size und hatten so wundervolle Kurven.

Nach fast zwei Stunden Fashionshow stand für mich fest, es war nicht nur eine glamouröse Modenschau und ein tolles Event, sondern ich konnte mir sogar vorstellen das eine oder andere Teil zu kaufen.

 

Ja, der Prince of BlingBling hat mich überzeugt mit dieser Fashionpremiere.


In Anschluss nach der Modenschau ließ sich Herr Glööckler auf einem kleinen Thron nieder und hielt Hof, das gemeine Pressevolk konnte dann Fragen stellen und Fotos machen.

 

Aber das machte er auf so eine professionelle Art und Weise, immer freundlich und nett – das hat mich beeindruckt.

 

Ich wäre vermutlich nach kurzer Zeit völlig genervt von den Presseleuten.

Danach gab es dann die Möglichkeit für ein Autogramm und ein paar Worte mit Herrn Glööckler. Ich habe mich brav in die Schlange gestellt und in diesem Moment meine Sneaker wieder herbei gesehnt. 

Als ich dann endlich vor ihm stand, war ich schon ziemlich nervös. Was sollte ich Sinniges sagen? Ein kurzer Moment, eine kurze Gelegenheit – und dann nur blabla?

 

Also gab ich ihm die Hand, begrüßte ihn freundlich und stellte mich vor. Ich erzählte ihm von der netten Bloggerin, die ja leider verhindert war. Und was sagte Herr Glööckler: „Wie heißt sie denn? Ich würde ihr gerne ein Autogramm schreiben. Das nehmen sie ihr dann bitte mit.“ Gesagt, getan – und ich hoffe das Autogramm findet einen Ehrenplatz bei Dir, Nicole.

Mittlerweile hatte sich eine Menschentraube draußen auf dem Kudamm gebildet, die drückten sich die Nasen platt an den Schaufenstern. Und ich stand mittendrin, umgeben von ein paar Promis und jeder Menge Presse, und immer ein Auge auf Herrn Glööckler.


Auch so ein tolles Event geht mal zu Ende, um 0.40 Uhr war ich dann wieder in Hamburg - völlig berauscht und aufgedreht wie nach 2 Liter Kaffee intravenös.

 

Nicole, vielen lieben dank dass ich als Gast-Bloggerin für Dich teilnehmen durfte!

------------------------------------------------------------------------------------

Liebe Martina, ich danke Dir für die vielen tollen Bilder und den ausführlichen Bericht. Ich habe das Gefühl, das alles selbst erlebt zu haben. Ich danke Dir dass Du für mich gefahren bist!

 

Und selbstverständlich wird das Autogramm einen Ehrenplatz bei mir finden! Das werde ich noch meinen Enkeln zeigen. ;-)

 

Was sagt Ihr, liebe Ladies? Das war sicherlich ein tolles Event.

 

Gleich im nächsten Posting zeige ich Euch die aktuelle Glööckler by Ulla Popken Kollektion. Und wir schauen mal, was Harald da für uns gezaubert hat. 

Ulla Popken

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Denise (Freitag, 10 Mai 2013 13:48)

    Wow, das war bestimmt ein tolles Event!
    Ich bin zwar kein großer Fan vom Glööckler, aber die Modenschau hätte mir bestimmt auch Freude bereitet. :)
    Toller Bericht und tolle Bilder!

    LG

  • #2

    Astrid (Freitag, 10 Mai 2013 13:50)

    Hey...toll geschrieben!! KLingt nach einem tollen Abend!!

  • #3

    Caterina (Samstag, 11 Mai 2013 23:44)

    Das klingt ja echt toll :) Was war denn in den Geschenk-Tüten drin? Nein, ich bin nicht neugierig :P