Eine elektrische Gesichtsbürste - mein neuer bester Freund

Hey Ladies,

 

ich habe Euch ja vor kurzem berichtet dass ich gerne eine Gesichtsbürste benutze. Inzwischen gehört sie für mich zum täglichen Ritual und ich freue mich immer mehr an einer besseren Haut. 

Gerade im Stirnbereich, da habe ich doch schon mal dann und wann Mitesser oder gar kleine Pickelchen, wird meine Haut immer besser, immer feiner. 

 

Nun habe ich zum ersten Mal eine elektrische Gesichtsbürste ausprobiert. Sie wurde mir netterweise von CCBParis kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. 

Ich dachte immer, dass elektrische Gesichtsbürsten sehr teuer sind. Die von Cosmence ist das aber gar nicht. Sie kostet gerade mal 14,90 Euro. Batterien sind nicht enthalten (da rein kommen Gameboybatterien - ich hoffe, Ihr wisst was ich meine ;-)).

* Herstellerversprechen *

 

2 Geschwindigkeiten für 2 Reinigungs-Stufen und für 2 x reinere Haut
Mit ihrem ultra-sanften Bürstenkopf und ihren 2 Rotations-Geschwindigkeiten optimiert die elektrische Bürste die Wirkung Ihrer täglichen Gesichtsreinigung und sorgt Pore für Pore für reine, zarte Haut. Bei „LOW“ reinigt sie die Haut schonend, bei „HIGH“ beseitigt sie wie ein Peeling zusätzlich Verunreinigungen und abgestorbene Zellen, die dem Teint seine vitale Frische nehmen. Inklusive 2 Bürstenköpfe. 

Das + der Technologie:
2 Geschwindigkeiten für 2 Reinigungsstufen und für 2 x reinere Haut:
1) „LOW“: Die langsame Rotations-Stufe ist ideal für die tägliche Reinigung: Die Haut wird behutsam, aber gründlich gereinigt.
2) „HIGH“: Die schnelle Rotations-Stufe klärt die Epidermis gründlich und hilft, alle Verunreinigungen und abgestorbene Zellen zu beseitigen.

 

Quelle: Produktbeschreibung bei CCBParis

Das Gehäuse wirkt ein wenig einfach. Es ist aus Plastik und wenn die Verarbeitung auch gut ist, würde es nicht als hochwertig sondern eher als mittelmässig einstufen.

 

Anonsten finde ich das Ding sensationell. Es funktioniert ganz einfach und ist schonend. Die "low" Einstellung finde ich ein wenig langsam, besser gefällt mir die "high" Einstellung. 

 

Die Bürste ist überhaupt nicht kratzig. Sie lässt sich einfach aufstecken und abnehmen. Ich nehme sie nach der Gesichtsreinigung ab und spüle sie kurz unter laufendem Wasser ab. 

Ich benutze diese Bürste nur morgens weil ich abends mein Gesicht immer unter der Dusche reinige und das Ding nicht wasserfest ist. Zur Benutzung: Ich mache mein Gesicht nass, schäume dann in der Hand ein Reinigungsprodukt auf und wasche so kurz mein Gesicht. Dann kommt die Bürste ins Spiel. Anschließend spüle ich mein Gesicht mit klarem Wasser ab.

 

Meine Haut ist auch begeistert von dieser Bürste - es macht richtig Spaß sie zu benutzen. 

 

Zudem verbessert sich mein Hautbild immer mehr. Ich denke dass da auch auf jeden Fall das regelmässige Reinigen mit einer Gesichtsbürste dazugehört. Was ich nicht mehr missen möchte: die schöne glatte Haut die gerade habe :-).

 

Also, meine lieben Ladies, ich kann Euch dieses Produkt auf jeden Fall weiterempfehlen!

 

Gesichtspflege von Le Club des Créateurs de Beauté

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Annika (Donnerstag, 16 Mai 2013 19:15)

    Ich könnte dich knutschen dafür das du diesen Post gemacht hast ich war gleich angefixt und habe mir die Bürste bestellt heute ist sie angekommen und wurde sofort ausprobiert.
    Der Hammer! Vorallem der Preis im vergleich zu den anderen teureren Bürsten super Klasse.
    Danke :*

  • #2

    Pepsa (Mittwoch, 22 Mai 2013 11:58)

    Also wenn ich das Dingelchen so sehe tät ich es mir niiiiie kaufen. Es sieht wirklich nicht schön oder qualitativ hochwertig aus. Aber wenn´s was kann?! =) Ich glaub für den Preis schlag ich da auch mal zu. Danke für den Tip!

  • #3

    Max (Montag, 17 Februar 2014 10:39)

    Ich danke dir, für deinen tollen Bericht. Ich finde auch, dass die Bürste eigentlich ziemlich teuer ist. Ich habe aber auch gelesen (http://www.elektrischer-gesichtsreiniger.com), dass etwas teurere Produkte einen besseren Ultraschall haben und im Ganzen effektiver sind. Schade, dass du keine gravierenden Unterschiede feststellen konntest. bei mir hat es ziemlich geholfen.

    Liebe Grüße

  • #4

    Saskia (Freitag, 20 Juni 2014 21:17)

    Ich habe eine ähnliche Gesichtsbürste in Pink. Diese hatt auch so um die 15 Euro gekostet und ich bin wirklich sehr zufrieden. Es gibt ja auch die ganz teuren Modelle für 150 Euro und mehr. Meiner Meinung nach braucht man diese garnicht. :) So eine kleine günstige Gesichtsbürste leistet auch gute Arbeit.