Sagella pH 3,5 Waschlotion - Braucht frau sowas?

Hey Ladies,

 

heute möchte ich mal mit Euch über ein Produkt sprechen über das ich noch nie etwas auf irgendwelchen Blogs gelesen habe. 

 

Es geht um Intimwaschlotion.

 

Was? Ein extra Produkt für Untenrum?

 

Jup. Genau darüber reden wir heute. Also ich rede (bzw. schreibe). ;-)

 

Ich kenne die Marke Sagella nur von Werbekärtchen die bei meiner Frauenärztin im Wartezimmer hängen. Benutzt habe ich sowas bisher noch nie. 

Ich habe beim letzten Frauenarztbesuch übrigens meine Ärztin darauf angesprochen und gefragt, ob frau sowas wirklich braucht. Sie war entschieden dafür, hat gesagt, dass sie die Produkte auch verwendet und erklärte, dass man so seinem Körper die Chance gebe, schneller mit Keimen und Bakterien fertigzuwerden. 

 

Sieht ja auch schon sehr medizinisch aus.

Ich habe noch nicht einmal darüber nachgedacht, ein spezielles Produkt zur Intimpflege zu benutzen. Ich erledige das immer mit meinem Duschgel und habe noch nie Probleme damit gehabt. 

 

Als Sagella mich gefragt hat, ob ich nicht Lust habe, ein Produkt zu testen, habe ich schon erst etwas überlegt. Ist ja schon eine intime Sache mit der Intimpflege, findet Ihr nicht? Redet man deswegen nicht darüber?

 

Wozu also eine spezielle Intimpflege? 

 

Also, der Intimbereich hat einen anderen pH-Wert als die Haut am Körper. Das ist auch nötig denn gerade dort kann frau sich ja nun schnell Keime und Bakterien einfangen. 

Ein normales Duschgel kann den natürlichen pH-Wert des Intimbereiches so verändern dass Keime und Bakterien ein leichteres Spiel haben. 

Es macht also durchaus Sinn, ein spezielles Intim-Waschgel bzw. Intim-Pflegeprodukte zu verwenden. Gerade wenn frau des Öfteren mit Infektionen (z. B. Blaseninfektion) zu tun hat. 

Das hat nichts mit einer mangelnden Hygiene zu tun!

 

Schauen wir uns mal das Herstellerversprechen zu diesem Produkt an: 

 

SAGELLA pH 3,5 können Sie wie ein Duschgel unter der Dusche, in der 
Badewanne oder im Bidet für die tägliche Intimpflege verwenden. 
Die Verdünnung mit dem Wasser erhöht den pH-Wert und Sie erreichen so 
den optimalen pH-Wert von ca. 4 bis 4,5.

 

Quelle

 

Diese Waschlotion eignet sich für Frauen bis zu den Wechseljahren. Für Frauen in den Wechseljahren gibt es eine andere Waschlotion mit einem höheren pH-Wert. 

Zudem gibt es noch weitere Produkte, eine Übersicht findet Ihr hier

Nun aber zu meinem Eindruck.

 

Die Flasche ist handlich, man kann den Spender einfach aufklappen und die gewünschte Menge der Waschlotion entnehmen. 

Sie duftet ganz dezent frisch, der Duft ist aber wirklich sehr dezent und kaum wahrnehmbar. 

 

Die Waschlotion schäumt nicht richtig auf, sie wird gelig-glitschig. 

 

Sie lässt sich ganz einfach wieder abspülen.

 

Ich kann nun nach gut zwei Wochen Anwendung sagen, dass ich keine Verschlechterung oder Verbesserung bemerke. Ich finde es teilweise unpraktisch, in der Dusche nicht alles "in einem Rutsch" zu erledigen sondern zwischendurch vom Duschgel auf die Waschlotion zu wechseln. 

 

Also, braucht frau nun eine spezielle Intim-Waschlotion?

 

Das müsst Ihr natürlich selbst entscheiden.

 

Ich für mich kann sagen, dass ich nicht das Gefühl habe, täglich eine spezielle Intimpflege benutzen zu müssen. Dennoch finde ich es gut, dass es so etwas gibt. 

 

Ihr findet übrigens hier Fragen und Antworten zum Thema Intimpflege und Produkte von Sagella. 

 

Und hier könnt Ihr Euch Produktproben von Sagella anfordern. 

 

Benutzt Ihr solche Produke? Wenn Ihr erzählen mögt, dann traut Euch mal!

 

Vielen Dank an Sagella für das kostenlose Testprodukt!

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Cabernet (Donnerstag, 20 Juni 2013 19:11)

    Mein Hautarzt bekäme vermutlich einen kleinen Anfall, wenn ich ihn fragen würde, ob Intimwaschlotion nötig oder wünschenswert wäre ;)
    Er meint immer "Wir pflegen uns krank".
    Nach seiner Meinung ist es nicht sinnvoll, die Haut zu sehr zu beeinflussen, sei es mit anderen PH-Werten, Duftstoffen oder überhaupt zuviel Reinigung.
    Gesunde Haut kommt mit einigem an Bakterien usw problemlos klar, da reicht es, ganz normale (Flüssig)Seife zu benutzen.

  • #2

    Stephanie vom Testexemplar (Donnerstag, 20 Juni 2013 21:05)

    Find ich cool, dass sich mal jemand traut, über das Thema zu schreiben ;)
    Ganz ehrlich, ich nutze schon seit Jahren solche Seifen für "untenrum" weil ich "dort" kein Duschgel verwenden mag, aufgrund der Inhaltsstoffe (Parfum usw.) Ganz ohne (nur Wasser) könnte ich nicht, da würde mir das Frische und Sauberkeitsgefühl fehlen ;)
    Liebe Grüße

  • #3

    Pasadena85 (Freitag, 21 Juni 2013 12:16)

    @cabernet: also mit seife würde ich mir den intimbereich aber dennoch nicht reinigen, egal ob flüssig oder festseife, denn seife ist stets stark alkalisch und schadet besonders im intmbereich der haut.

    ich hab kein problem über intimpflege zu reden. ist ja nicht so, als ob man anderen den eignen intimbereich präsentieren würde.

    spezielle intimwaschlotionen kann man (laut meiner frauenärztin) verwenden, wenn man z.b. häufiger pilz hat oder auch im sommer wenn man stark schwitzt.
    ständig muss man sie aber nicht verwenden, im allgemeinen reicht klares warmes wasser !

  • #4

    Steffi (Freitag, 21 Juni 2013 20:35)

    Ich benutze seit einer Weile die Intimwaschlotion von Isana und bin sehr zufrieden. Vorher hatte ich öfter Probleme mit Pilzinfektionen aber seit ich die Waschlotion verwende, gehts mir super!

  • #5

    flower (Montag, 30 September 2013 22:42)

    nun, es mag euch vielleicht unnötig erscheinen & es kann bestimmt auch unnötig sein. Doch wie viele andere Frauen, gehöre ich zu der sparte mit ständig wiederkehreden intiminfekten & blasenentzündungen.
    Da die onehin schon angegriffene Flore noch mit normaler seife kaputt zu waschen ist extrem schlecht.
    Diese intimwaschlotions helfen den ph-wert aufrecht zu erhalten, den die milchsäurebakterien nun mal brachen.
    mir hat's aufjedenfall sehr geholfen.

    gruss