Rival de Loop Make-up Corrector Pen

Hey Ladies, 

 

ich durfte für Pinkmelon den Rival de Loop Make-up Corrector Pen testen. 

 

 

 

 

Es handelt sich dabei um einen Stift der mit einem Makeupentferner getränkt ist. 

 

Er funktioniert genauso wie diese Stifte die mit Nagellackentferner getränkt sind um Nagellackpatzer zu beseitigen.

 

Ich habe so einen Nagellackstift auch und er sieht dem Makeupstift sehr ähnlich so dass ich schon immer genau schauen muß, welchen ich gerade in der Hand habe ;-)

 

 

 

Der Make-up Corrector Pen ist bei Rossmann erhältlich. Er kostet knappe 3,- Euro, enthalten sind 3ml. 

 

Außerdem dabei sind noch drei Ersatzspitzen. 

 

Man kann damit Lippenstift, Mascara, Lidschatten und Eyeliner entfernen. 

 

Ich benutze bisher immer ein angefeuchtetes Wattestäbchen wenn ich beim Schminken mal gepatzt habe. 

 

Nun ist in den letzten Wochen der Corrector Pen bei mir zum Einsatz gekommen. 


Bei der ersten Benutzung muß man den Stift einige Male auf eine feste Unterlage drücken. Irgendwann ist dann die Entfernerflüssigkeit in die Schwammspitze geflossen und man kann den Stift einsetzen. 

 

 

Ich patze immer wieder beim Mascaraauftragen. Dann kommt ein angefeuchtetes Wattestäbchen zum Einsatz und die Patzer sind weg. Der Lidschatten darunter bleibt eigentlich immer erhalten. 

 

Das ist bei diesem Pen anders. Er entfernt sofort alles. Also auch den Lidschatten. 

 

Ich finde das nicht so gut. Denn ich möchte dann eben nur den Mascarapatzer entfernen und nicht alles. 

 

Wenn ich mit dem Lippenstift zu großzügig bin, entfernt der Pen wunderbar die Farbe am falschen Ort. Aber auch hier wieder: er entfernt alles. Also auch das Makeup darunter.

 

Das stört mich schon sehr. 

 

Auf der Rückseite sind übrigens drei Ersatzspitzen.

Die Spitzen verschmutzen recht schnell und müssen dementsprechend schnell ausgetauscht werden. 

 

Alles in allem bin ich kein Fan vom Corrector Pen gworden. Ich fahre da mit meiner Wattestäbchentour besser einfach schon aus dem Grund weil ich mich danach nicht neu schminken muß. 

 

Zudem ist die im Pen enthaltene Flüssigkeit leicht ölig. Das trägt nicht gerade dazu bei, schnell wieder neu schminken zu können. Zuerst muß ich den Ölfilm entfernen (das mache ich dann mit einem Wattestäbchen...) und dann erst kann ich weiterschminken. 

 

Mein Fazit: Kaufen würde ich den Pen nicht. Evtl. könnte er was für jemanden sein der beim Eyelinerziehen patzt und der kein Lidschatten verwendet. Dennoch frage ich mich, ob da die Korrektur mit einem Wattestäbchen nicht einfacher und kostengünstiger ist. 

 

Ihr merkt schon: Der Pen und ich sind keine Freunde geworden...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0