Deo ohne Aluminumsalze - sollte man? Oder Panikmache?

Hey Ladies,

 

Ihr habt es bestimmt schon mal gehört oder gelesen: Deos mit Aluminiumsalzen sollen nicht gut sein. 

 

Ihnen wird nachgesagt, das Risiko an Brustkrebs zu erkranken zu erhöhen. Außerdem kann es einen Zusammenhang mit der Alzheimererkrankung geben. 

Zudem reagieren viele Menschen empfindlich auf ihr Deo.

 

Als ich vor einigen Wochen den Film "Die Akte Alu" gesehen habe, gab mir das den letzten Schubs. 

 

Ihr wisst, dass ich sonst recht unerschrocken an viele Produkte gehe. Dennoch lässt mich das Thema nicht kalt. Das böse "K" ist in meiner Familie ein ständiger Begleiter, deswegen möchte ich nun immer mehr seiner möglichen Freunde aus meinem Leben verbannen. 

 

Warum ist das denn so schlimm wenn da ein wenig Aluminium im Deo ist? Schließlich esse ich es nicht.

 

Ja, das wohl nicht, aber Aluminium ist auch im Essen, im Trinkwasser und in vielen Kosmetikprodukten. Zusammen können all diese Dinge die Höchstgrenzen überschreiten. Und das kann ich persönlich nicht überprüfen. 

 

Zumindest kann ich die Dinge reduzieren, die offensichtlich sind. Und dazu gehört das Alu in meinem Deo. 

 

Deos ohne Aluminiumsalze zu finden ist gar nicht so einfach. Achtet einfach mal darauf wenn Ihr das nächste Mal in der Drogerie seid. Lest Euch die Inhaltsanhaben der Deos durch und Ihr werdet staunen. Denn in fast jedem Deo steht was von "Aluminium". 

 

Meine ersten Deo ohne Aluminium waren diese beiden hier: 

Leider sind beide Deos bei mir komplett durchgefallen. Warum erzähle ich Euch direkt.

 

Das Besondere an Deos mit Aluminium ist: die Alu-Bestandteile setzen sich auf die Schweißdrüsen. Diese sind dann "zu" und man stinkt nicht. Es tritt kein Schweiß mehr aus und die Achseln bleiben trocken. 

 

Deos ohne Alu müssen sich also einen anderen Weg überlegen wie sie die Anwender vor Schweißgeruch schützen. Das tun viele Deos einfach nur mit einem Duft - quasi wie früher: Gestank mit Parfum überdecken :-) 

 

Das klingt so platt, so einfach ist es nun auch nicht. 

 

Nun aber zu den Deos:

CD Citrus Deo Lindenblüte

Das Deo habe ich blind gekauft - also ohne Schnuppertest. Hätte ich das gemacht, hätte ich es sicherlich nicht gekauft. Der Duft überzeugt mich gar nicht. So duftet vielleicht ein Reiniger für die Toilette...aber mein Deo sollte nicht so duften. 

 

Der Duft ist den ganzen Tag über deutlich präsent. 

 

Man sprüht das Deo einfach auf, es trocknet recht schnell und im ersten Moment fühle ich mich trotz des Duftes ganz sicher mit dem Deo. 

 

Allerdings ändert sich das nach ein paar Stunden. Dann habe ich das Gefühl "zu stinken". Das ist sehr unangenehm. Zudem ist der Duft da - eine fiese Mischung. 

 

Das Deo enthält zudem Alkohol und brennt wenn man es nach dem Rasieren aufträgt extrem.

 

Das alles nervt mich und ich habe das Deo deswegen bereits aussortiert. 

 

Ich kann Euch dieses Deo nicht weiterempfehlen. 

Salthouse Totes Meer Therapie Mineralien Deo Roll-on

Mein Mann benutzt nur so einen Deostein und der stinkt nie (also mein Mann). Egal ob er voll verschwitzt ist oder frisch geduscht, dank seinem Deostein duftet er nie nach Schweiß (Hab ich mehrfach überprüft. Alles zu Testzwecken versteht sich. ;-)). 

Also habe ich es auch mit seinem Deokristall versucht und bin kläglich gescheitert. Das Ding hat bei mir total ausgetrocknete Haut und einen starken Juckreiz ausgelöst. 

 

Aber die Roll-on-Variante habe ich trotzdem ausprobiert. :-)

 

Nichts juckt oder brennt. Auch habe ich keine Probleme mit trockener Haut bekommen. Was mich stört: es duftet nach nichts. Soll ja so sein (steht ja auch drauf: quasi ohne alles), aber ich mag lieber nach was duften. 

 

Und leider lässt bei mir auch die Wirkung zu wünschen übrig. Nach einigen Stunden merke ich, dass ich beginne zu müffeln. Das mag ich nicht. 

 

Deswegen flog auch dieses Deo aus meiner Testreihe. 

 

Nun zu den anderen Kandiaten:

Balea Himbeer und Zitronengras & Pink Flame Deosprays

Diese Deos kosten gerade mal 0,85 Euro pro Stück. Eigentlich mag ich Sprühdeos nicht so gerne - aber für den Preis kann man das ja mal testen, nicht wahr?

 

Also: beide Deos funktionieren. Den ganzen Tag. Ich stinke gar nicht. Ich komme quasi gar nicht in den Müffelbereich. Wie machen die das? 

 

Der Duft "pink flame" gefällt mir besser weil er zwar süß aber dennoch erwachsen ist. Die Himbeer-Zitronengras-Variante ist schon arg süß und eher was für die jungen Mädels.

 

Beide Deos enthalten Alkohol, daher wende ich sie nicht auf frisch rasierter  Haut an. 

 

Ich bin überrascht, wie gut die beiden Deos sind. 

CD Frische Deo Granatapfel

An diesem Deo habe ich vor dem Kauf geschnüffelt und mir hat der Duft sofort zugesagt. Er ist warm und weich und ein wenig süß ohne penetrant zu sein. Er duftet hochwertig und angenehm.

 

Den Nachteil gibt es auch sofort: das Deo enthält Alkohol. Also wieder nichts mit frisch rasierten Achseln. 

 

Nun gut, das ist auch das Einzige was ich zu meckern habe. Das Deo hält bei mir den ganzen Tag. ich fühle mich sehr gut damit und würde es deswegen auch nachkaufen. 

 

Das sind meine Testkandidaten bisher. Ich möchte als nächstes mal Deocremes ausprobieren. Wenn Ihr einen Tipp dafür habt, dann immer her damit. 

 

Und falls Euch das Thema Aluminium in Deos weiter interessiert, fragt mal Tante Google - die weiß ganz viel zu dem Thema. :-)

 

Welche Deos benutzt Ihr? Achtet Ihr auf die Inhaltsstoffe? Erzählt doch mal! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 16
  • #1

    Testgitte70 (Dienstag, 01 Oktober 2013 19:42)

    Jeap, ich achte darauf. Ich habe auch erst vor einigen Tagen einen Bericht zum Thema geschrieben und ein aluminiumfreies Deo vorgestellt. Auch bei mir ist der Krebs in der Familie und ich hatte selbst schon einen Knoten in der Brust, GSD gutartig. Alles was nicht unbedingt sein muss und es Alternativen gibt lasse ich weg ! Ohne Wenn und Aber....
    LG

  • #2

    Stephanie (Dienstag, 01 Oktober 2013 20:40)

    Super, die von Balea werde ich ausprobieren! Ich suche schon lange eines ohne Alluminium, und möchte auch keins mehr mit verwenden. Im Moment benutze ich CD Granatapfel, Roll on und Spray. Ich bin eigentlich auch kein großer Fan (mehr) vom Spray, aber es hilft wirklich gut, besser als das Roll on meiner Meinung nach. Abraten kann ich Dir von The Body Shop, Yves Rocher und Alva, all diese Deos haben bei mir versagt. Und ich schwitze nicht sonderlich viel. Ganz normal, denke ich.
    Liebe Grüße!

  • #3

    Klaine (Dienstag, 01 Oktober 2013 21:46)

    Ich verwende auch seit einiger Zeit keine Deos mehr mit Aluminiumsalzen. Auf Dauer haben meine Achseln leider nicht so gut auf Deocremes reagiert (hatte welche aus den USA, von Wolkenseifen und mehrmals selbst gemacht). Insofern verwende ich jetzt wieder Sprühdeo (ich mag am liebsten Sprühdeo) und zwar ist mein Liebling das Isana Fresh Deo vom Rossmann, da es neutral riecht und ich mein Deo lieber so mag. Ich habe zwar momentan auch eines von Balea, allerdings gibt es da nur welche mit einem richtigen Duft ohne Aluminium und das mag ich nicht, weil mir das a) auf Dauer auf den Wecker geht und b) ich meinen Duft lieber mit Parfum bestimme.
    Liebe Grüße!

  • #4

    Caterina (Dienstag, 01 Oktober 2013 22:16)

    Ich achte nicht darauf, mir ist nur wichtig, dass Deosprays keinen Alkohol enthalten. Leider hab ich mich vor einiger Zeit total vergriffen und das ohne Aluminiumsalze von Balea gekauft. Ich hab es einfach benutzt und danach ist es in den Müll gewandert, weil es keiner wollte. Ich reagiere total empfindlich auf alkoholhaltige Deos und dies hat entsprechend gebrannt :-/

  • #5

    Martina (Dienstag, 01 Oktober 2013 22:33)

    *hüstel* bei mir hat mein erwaschsener Sohn meine Deos aussortiert, wegen dem Alumnium.

    Ich hab ja so einen ganz lieben kleinen veganen Öko, der mir immer sagt was gut ist und was nicht ;-)

    Aber Recht hat er ja, denn der Brustkrebs ist auch in unserer Familie präsent.

    Nutze z.Zt. auch das CD Granatapfel. Bisher kann ich nicht meckern.

    Das Pink Flame, welches du vorgestellt hats, wird aber auf jeden Fall beim nächsten Einkauf mitdürfen. Scheint mein Duft zu sein. Und bei dem Preis kann ich nix verkehrt machen.

  • #6

    Pasadena85 (Dienstag, 01 Oktober 2013 22:42)

    bin jetzt auch schon monatelang auf Deos ohne Al umgestiegen, leider versagen alle Roll-Ons die ich bisher getestet habe, und Spray benutze ich nicht so gerne, da ich Asthma habe und sich das stets arg auf meine Atemwege legt.
    also des Pudels Kern habe ich auch noch nicht gefunden, benutze momentan ein Spray von Isana, da stimmt wenigstens der Duft.

    bist du sicher, dass Aluminium überall im Trinkwasser ist ? es soll ja auch Wasserwerke geben die ohne Aluminiumfilter arbeiten

    ich habe auch sonst alles entsorgt wo Aluminium drin ist (KOsmetik, Make Up) und nehme auch nix mehr gg Sodbrennen außer Rennie

  • #7

    chrissylein1984 (Mittwoch, 02 Oktober 2013 13:52)

    probier doch mal SPEICK.
    gibt es auch bei rossmann.
    ps: man braucht ein wenig geduld bei der umstellung auf "ohne aluminium". das ist so wie mit den silikonen bei den haaren..kennste ja, wa? ;)
    lg

  • #8

    Pepsa (Mittwoch, 02 Oktober 2013 22:47)

    Oh ja, schweres Thema. Ich hab neulich auch aussortiert und das, obwohl ich schon seit Monaten umgestiegen bin. Irgendwas böses stand immer noch im Bad.
    Das Granatapfel Deo von CD hatte ich auch und war (zunächst) begeistert. Dann hab ich es nach gekauft, allerdings als Sprühdingens - Fail. Keine Ahnung warum, aber jetzt stinkt's :(
    Das Speick hab ich mir auch gekauft - geht leider (bei mir) gar nicht!!! Ich reich mich und das penetrante Deo den ganzen Tag selber. Heut hab ich mir eins von alverde gekauft, bin gespannt.
    Liebe Grüße!!!

  • #9

    beautyjungle (Donnerstag, 03 Oktober 2013 19:28)

    Da bei mir aufgrund einer Stoffwechselerkrankung nichts anderes hilft, benutze ich starke Antitranspirants. Fand den Artikel von Agata sehr hilfreich:
    http://www.magi-mania.de/aluminiumsalze-once-again/
    Natürlich ist das auch nur eine Meinung, aber recht gut belegt.

  • #10

    Rubenia (Donnerstag, 03 Oktober 2013 19:43)

    @Caterina, normalerweise kaufe ich nur Deos ohne Alkohol. Ich fand das aber gar nicht so einfach, Deos ohne Alkohol und ohne Aluminium zu finden...
    @Pasadena85, das mit dem Aluminium im Trinkwasser weiß ich nicht genau, das trifft sicherlich nicht auf alle Städten und Gemeinden zu.
    @chrissylein1984, an einem Speickdeo habe ich mal geschnuppert - da sagte mir der Duft nur gar nicht zu. Geduld...ich....na...gut... :-)
    @beautyjungle, danke für den link. Ich gehe mal lesen... :-)

  • #11

    Loma (Samstag, 05 Oktober 2013 07:12)

    Ach, Rubenia, Du hast im Moment soooo viele interessante Beiträge in Deinem Blog - ich les sie alle, komme aber leider so selten zum kommentieren im Moment (im Herbst ist bei uns immer der Bär los, viele Feierlichkeiten und seit Kurzem habe ich wieder begonnen, Vollzeit zu arbeiten...) - aber jetzt ist weekend und ich will endlich mal Danke sage für diesen klasse Blogpost!

    Genau mit diesem Thema hab ich mich nämlich erst vor 2 Wochen beschäftigt und dann resigniert aufgegeben.... ich wollte nach diversen Berichten, die ich zu dem Thema Aluminiumsalze gehört u. gelesen habe, ebenfalls auf "ohne" umsteigen und habe diverse Roll ons etc. ausprobiert... alles ohne Erfolg...

    diese 3 Deo's aber, die Du als Deine Favouriten hier oben angeführt hast, habe ich aber noch nicht getestet, vielleicht sind die auch was für mich - werde gleich heute mal zum Drogeriemarkt fahren und Duftproben nehmen ... ;-)))

    Viele liebe Grüße an Dich!!

    Loma x

  • #12

    Ivanka (Donnerstag, 23 Januar 2014 20:17)

    Ich grüße Dich.
    Ich bin durch google auf diesen Artikel hier aufmerksam geworden und finde diesen sehr informativ.
    Eine Sache vermisse ich aber, da hier öfters der Schweißgeruch erwähnung findet.
    Dass der Schweiß "stinkt" hat nicht nur etwas mit Bakterien zu tun, sondern auch dass der Körper sich stetig entgiftet.
    Dadurch dass die Aluminiumsalze die Schweißdrüsen verstopfen ist der Körper in seiner stetigen entgiftungsfunktion gehemmt.
    Er versucht nun diese Gifte andersweitig auszuscheiden und so kann sich vermehrt Fussschweiß und Co bilden.
    Wenn der Mensch dann das Antitranspirant absetzt, hat der Körper dann einiges Nachzuholen, was die Entgiftung anbelangt.
    Dadurch riecht der Schweiß dann vermehrt nach absetzen der Alu-Gift-Bombe.
    Zu dieser ganzen Thematik kann ich das Buch von Marco Müller empfehlen:
    Zwischen Wahrheit und Lüge unserer Konsumgüter
    ISBN:3844808523
    Dort wird die ganze Thematik mit dem Aluminium in Deos auch noch einmal bis ins Detail durchleuchtet.

  • #13

    Liane (Freitag, 02 Mai 2014 12:57)

    Ich bin auch über Google hier angekommen und was ich vermisse, ist eine richtige Diskussion der im Titel angesprochenen Panikmache.

    Statt dessen hast du dich gleich von der "Wahrheit" verleiten lassen, zu handeln. Kannst du bitte einen Blog-Eintrag schreiben, in denen du dich wirklich mit dem Thema ausführlich auseinander setzt? Ich habe oft erleben müssen, dass es eben nicht nur eine Seite der Medaille gibt bzw. dass in den Medien einseitig berichtet wird und ich möchte mich zu mir wichtigen Themen umfassend informieren, bevor ich durch ein youtube-Video mich überzeugen lasse und dann immer in diese Kerbe haue. (Es gibt noch mehr Alu-verbindungen in sämtlichen Kosmetika und Nahrungsmitteln, vielleicht schreibst du auch etwas dazu?)
    Ansonsten: danke für die umfassende Recherche nach Alternativen, hab mir alles ausgedruckt und werde mich auch auf die Suche nach einem neuen Deo begeben.. sicher ist sicher..
    Viele Grüße

  • #14

    Marco (Samstag, 10 Mai 2014 00:35)

    Ich denke das viele Hersteller in Zukunft nachziehen werden. Was aber auch sicher ist, Aluminium verschliesst die Poren und dadurch wirken Deos ohne Aluminium anders. Sie können den natürlichen Schweißfluss nicht unterbrechen oder gar stoppen. Man muss halt auch Kompromisse eingehen können.

  • #15

    Claudi (Mittwoch, 14 Mai 2014 13:04)

    Hallo :-),
    diese Deo-Kristalle bestehen meist aus Kaliumaluminiumsulfat. Enthalten also auch Aluminium. Ich habe diese Kristalle jahrelang genutzt und sie haben bei mir tadellos funktioniert. Aber seit ich weiß, dass sieAluminium enthalten suche ich nach ener Alternative.

    Viele Grüße
    Claudi

  • #16

    Ev (Mittwoch, 07 Januar 2015 12:49)

    Danke für eure Informativen Beiträge!
    hier auch noch ein hilfreicher Eintrag:
    http://www.utopia.de/produktguide/kosmetik-gesundheit-37/bio-deodorant
    Schöne Grüße
    Ev