In Dusch Bodylotions von Garnier und Balea

Hey Ladies, 

 

In-Dusch-Bodylotions sind gerade sehr angesagt. 

Das Prinzip ist einfach: man duscht ganz normal mit Duschgel. Dann benutzt man auf der noch feuchten Haut eine In-Dusch-Bodylotion, duscht diese mit Wasser wieder ab und ist so gut wie eingecremt. 

 

Soweit das Prinzip. 

 

Meine erste In-Dusch-Bodylotion war diese hier von Nivea. 

 

Die war grundsätzlich nicht schlecht, nun aber auch nicht so toll als dass ich sie nachkaufen würde. 

 

Neu eingezogen sind bei mir zwei weitere Produkte die genauso funktionieren. Und die stelle ich Euch heute etwas genauer vor. Den Anfang macht Garnier: 

Garnier In der Dusche Bodylotion für normale bis trockene Haut

Preislich müsste die Bodylotion bei ca. 4,- Euro liegen. 

 

Die Flasche liegt relativ gut in der Hand. Sie flutscht nicht so leicht weg wie das Gegenstück von Nivea. 

 

Der Duft und die Konsistenz der Bodylotion ist ein Traum. Der Duft ist wunderbar warm und weich und genauso möchte ich duften :-).

 

Die Konsistenz ist auch wunderbar - sie ist weder zu fest noch zu flüssig. Sie lässt sich gut auf der nassen Haut verteilen und abspülen. 

 

Allerdings besteht auch hier Rutschgefahr, denn der Boden der Dusche wird schon schmierig.

 

Leider leider ist die Pflegewirkung für meine im Winter doch recht trockene Haut nicht reichhaltig genug. Ich müsste gerade an den Beinen nachcremen. 


Auch wenn mir der Duft sehr gefällt ist das für mich kein Nachkaufprodukt. 

Balea Dusch-Bodymilk

Diese Bodylotion kostet 2,95 Euro.

 

Der Duft ist schön frisch und "sauber", den mag ich auch sehr. Allerdings ist er auch sehr dezent und bleibt nicht lange auf der Haut. 

 

Die Konsistenz ist sehr schön, sie gefällt mir von allen bisher getesten Produkten am Besten weil sie am reichhaltigsten, am festesten ist. Die Lotion lässt sich dennoch einfach auf der Haut verteilen und sie lässt sich auch einfach wieder abspülen. 

 

Nach dem Abtrocknen merke ich sofort dass etwas anders ist: meine Haut fühlt sich eingecremt an. Sie klebt nicht, ist aber deutlich gepflegter als bei den Lotions von Nivea oder Garnier. 

 

Auch Stunden später bin ich mit dem Hautgefühl zufrieden. Zwar hinterlassen herkömmliche Bodylotions ein "satteres" Gefühl auf meiner Haut, aber schlecht finde ich das Hautgefühl bei der Balea Dusch-Bodymilk nicht. Für jeden Tag wäre mir das zuwenig Pflege auf Dauer, aber alle paar Tage benutze ich sie schon. 

 

Falls Ihr auch mal eine In-Dusch-Bodylotion ausprobieren möchtet, dann kann ich Euch die von Balea auf jeden Fall weiterempfehlen. Hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis. 

 

Ich bin nur immer noch ganz untentschlossen, ob ich sie nachkaufen würde. Sie ist ganz nett, aber gerade jetzt im Winter setze ich lieber auf die klassische Pflege mit einer Bodylotion oder Bodybutter. 


Glaubt Ihr, der Trend mit dem "Eincremen in der Dusche" setzt sich fort?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Stephanie (Dienstag, 07 Januar 2014 21:12)

    Ich finde die von Balea auch super, wenn´s mal schnell gehen muss. Oder eben auch für den Sommer. Ich habe nun auch die von CD hier, aber noch nicht getestet. Auf die bin ich auch sehr gespannt - sie duftet wahnsinnig gut!
    Liebe Grüße

  • #2

    Nici1986 (Mittwoch, 08 Januar 2014 08:34)

    Bis jetzt hab ich ehrlich gesagt noch keine In-Dusch-Bodylotion getestet! Aber die von Balea werd ich mir jetzt doch mal anschauen :-)

    Liebe Grüße Nici

  • #3

    Smiley (Mittwoch, 08 Januar 2014 12:19)

    Ich habe auch schon öfter Dusch Bodylotions benutzt, die von Garnier bisher aber noch nicht. Die von Balea fand ich auch ganz gut, allerdings benutze ich jetzt im Winter auch lieber "richtige" Bodylotions, da mir die Pflege von den In-Dusch Cremes da nicht reicht. :)