P2 - zweimal ganz toll und einmal ganz doof

Hey Ladies, 

 

wie steht Ihr eigentlich zu der Marke P2?

 

Ich muß sagen dass ich die Eigenmarke von DM zwar durchaus kenne, sich mich aber bisher nie so wirklich angesprochen hat.

 

Mir geht es mit P2 so wie mit Essence. Vieles ist mir zu bunt und zu kindisch. 

 

P2 hat sich in letzter Zeit gewandelt und ist für mich ansprechender geworden. 

 

Heute möchte ich Euch drei Produkte von P2 vorstellen die mir zum Teil echt ans Herz gewachsen sind. Eines davon hat mich ganz dolle geärgert, aber das haben die anderen beiden wieder herausgerissen. :-)

 

Legen wir mal los mit dem Produkt welches überhaupt nicht mein Freund geworden ist. 

P2 perfect eyes long-lasting remover

Der Remover soll long-lasting Produkte, wasserfeste Formulierungen und Stainprodukte einfach entfernen. 

 

Die Handhabe ist simpel: einfach ein wenig Remover auf ein Wattepad geben, auf die zu reinigende Stelle auflegen, kurz warten und wegwischen. 

 

Funktioniert genauso und funktioniert auch wie beschrieben. Alles ist weg und zurückbleibt die gereinigte Haut. 

 

Zurück bleibt aber auch ein unfassbares Brennen und Tränen (im Augenbereich). 

 

Wende ich den Remover an den Lippen an ist bei mir ein Prickeln und Spannen zu bemerken. Zwar nicht so schlimm, aber dennoch unangenehm.

 

Ich habe sehr selten Unverträglichkeiten von Kosmetik - der Remover und ich sind aber sowas von keine Freunde geworden. 

 

Via Codecheck stellt sich heraus dass zwei Stoffe ganz blöd sind: 

 

Sodium Saccharin: Das ist ein chemischer Farbstoff der im Tierversuch krebserregend gewirkt hat.

 

Methylisothiazolinone: Das ist ein Allergien auslösendes Konservierungsmittel. 

 

Welcher Inhaltsstoff da genau bei mir Probleme macht kann ich nicht sagen. Einen krebsausslösendenen Inhaltsstoff finde ich aber auch nicht witzig. 

 

Ich benutze den Remover nun wenn ich Swatches auf meinem Unterarm entfernen möchte. Da macht er einen guten Job und ich spüre keinerlei Unverträglichkeiten. 

P2 Cosmetics Perfect Eyes! Base

Ich benutze Lidschatten immer mit einer Augenmakeupbase. Das geht gar nicht ohne bei mir. 

 

Anfangs war es die von Artdeco. Zwischendurch die von Manhattan und dann bin ich bei der von Rival de Loop young kleben geblieben. 


Irgendwie ist die Base von P2 zu mir gekommen. Ich kann gar nicht sagen ob ich sie mir selbst gekauft habe oder geschenkt bekommen habe. Fakt ist: ich liebe sie!

Sie kostet nicht viel (um 2,- Euro) und macht einen verdammt guten Job. Sie ist cremig weich, lässt sich einfach auftragen und grundiert das Lid perfekt. 

 

Alle Lidschatten halten bombenfest, nichts verrutscht. Zudem intensiviert sie die Farben und lässt sich abends einfach abschminken. 


Was mich besonders überzeugt ist die Konsistenz. Sie ist weich wie eine Creme. Dazu enthält sie keinen Schimmer und verfälscht die Farben nicht. 

 

Wenn ich sie mit meiner bisherigen Base von Rival de Loop young vergleiche, schneidet sie viel besser ab. 

 

Ich habe einen Tiegel bereits aufgebraucht, habe nun noch eine von Rival de Loop in Gebrauch, nachkaufen würde ich aber nur die von P2.

 

Probiert sie einfach mal aus - ich kann sie Euch wärmstens ans Herz legen. 

P2 Perfect Face Refine + Prime

Das zweite Produkt was mich total überrascht hat ist dieser Primer. 

 

Ein Primer? 

 

Wozu fragt Ihr Euch?

 

Ich nutze mehrmals in der Woche einen Primer. Und zwar immer dann wenn ich lange Tage vor mir habe und das Makeup wirklich immer gut sitzen soll. 

Ein Primer verhindert bei mir das häufige Nachpudern, das Absetzen oder Krümeln des Makeups.

 

Ich fühle mich mit einem Primer einfach immer sicher.

Der Primer ist von der Konsistenz her sehr silikonig. Ich trage ihn über der Tagescreme mit einem Schwämmchen auf. 

 

Er ebnet die Hautoberfläche und macht sie glatt. Das Makeup lässt sich anschließend ganz einfach auftragen und einarbeiten. 

Er kostet übrigens knappe 5,- Euro. 

 

Im Internet gibt es viele Testberichte dazu, meistens schneidet der Primer nicht so gut ab. 

 

Ich glaube, das Problem daran ist dass man nicht zuviel auftragen darf. Die Schicht im Gesicht muß nur hauchdünn sein. Sonst ist das Tragegefühl nicht gut. 

 

Beachtet man das ist das ein für mich perfektes Produkt. 

Das glatte Gefühl wird vom enthaltenen Silikonöl hervorgerufen. 


Wen das nicht stört für den kann das ein tolles Produkt sein. 

 

Ich habe mein Exemplar inzwischen schon fast geleert. Ich könnte mir durchaus vorstellen, es nachzukaufen - einfach weil es mich so überzeugt hat. 

 

So, das waren meine Tops und Flops von P2. :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Kae (Donnerstag, 23 Januar 2014 20:06)

    Ich benutze den Primer von Catrice (alte Version in einer kleinen schwarzen Tube).
    Die hab ich probeweise, weil reduziert, im Sommer einfach mal mitgenommen und bin total begeistert. Sie hat einen leichten Schimmer, deckt ganz gut ab und funktioniert bei mir sehr gut.
    Liebste Verwendung in meiner "Eigenmischung" von BB-Cream- Ersatz.
    Etwa eine Fingerspitze Tagescreme, die gleiche Menge Primer und doppelt so viel vom Lieblingsmakeup in einem Tiegel vermischen. Gibt eine Art BB- Cream und sieht, meiner Meinung nach total natürlich aus.
    Von P2 mag ich vor allem die Nagellacke und die Lippenstifte.

  • #2

    shalely (Samstag, 25 Januar 2014 03:25)

    Ich mag p2 immer lieber. Die Lidschatten haben oft eine schöne Qualität für ihren Preis, die Lippenstifte mag ich auch wirklich sehr weil meine Lippen sie gut vertragen und auch die LEs treffen oft meinen Geschmack. Nun muss ich aber gestehen, dass ich deine 3 Produkte noch nicht selber ausprobiert habe. ;-)