Themenwoche unreine Haut ab 30 Teil 2: Das Gesichtswasser

Hey Ladies, 

 

mal ehrlich? Benutzt Ihr regelmässig ein Gesichtwasser? 


Was soll das überhaupt bringen? Schließlich ist die Haut doch nach der Reinigung schon sauber.

 

Immer wenn ich bei mir im Freundes- & Bekanntenkreis das Thema Gesichtswasser aufkommt (ja, auch über sowas unterhalten wir uns ;-)). höre ich ganz oft: 

 

Brauche ich nicht. 

 

Ist nur Geldschneiderei. 

 

Blödsinn, meine Haut ist ja sauber nach dem Waschen. 

 

Ist das wirklich so?

Gesichtswasser - braucht man das?

Meine klare Antwort dazu: 

 

JA!

 

Warum? Weil die Haut nach der Reinigung oft doch noch nicht so ganz sauber ist. 

 

Ich bin ein Abendsduscher. Also steige ich nach dem Abschminken in die Dusche und wasche da auch mein Gesicht. Gehe ich danach mit dem Wattepad und Gesichtswasser über meine Haut, ist das Wattepad anschließend sauber. 

Dusche ich aber abends mal nicht und befreie meine Haut vom Makeup, wasche es anschließend mit Wasser und einem Reinigungsprodukt und benutze dann ein Gesichtswasser, ist meistens noch ein Hauch Schmutz (also Makeuprückstände) auf dem Wattepad. 

 

Die clevere Leserin mag nun sagen dass ich nach der Dusche ja alles gereinigt habe, also brauche ich da kein Gesichtswasser. Doch, das brauche ich! Weil nach der Reinigung mit einem Reinigungsprodukt der pH Wert der Haut verändert ist. Er ist saurer geworden. Das Gesichtswasser bringt ihn wieder auf einen neutralen Wert.

 

Also: ein Gesichtswasser nimmt letzte Schmutzrückstände ab und neutralisiert den pH Wert der Haut. 

 

An dieser Stelle ein Nachtrag. Die liebe Lola hat folgenden interessanten Kommentar hinterlassen:

 

Hallo liebe Nicole, ich gebe Dir in fast allem recht! Nur eins kann man so nicht sagen: dass die Haut nach dem Reinigen saurer wird und dann der PH-Wert durch das Gesichtswasser wieder neutralisiert wird. Nach dem Reinigen ist die Haut mehr in Richtung basisch gepolt, weil die Reiniger (Reinigungsmilch etc) zwar meist sehr mild sind, aber doch leicht basisch (der Effekt ist noch stärker, wenn man die Haut mit Seife wäscht , Wert 9, also eindeutig basisch, oder mit normalen Duschgels). Der normale PH-Wert der Haut ist leicht sauer, er liegt bei 5,5 Durch eine Hautreinigung mit klassischer Seife wird der pH-Wert für 1-3 Stunden auf etwa 9 (basisch) angehoben. Die Schutzwirkung des Säuremantels wird dadurch vorübergehend beeinträchtigt. Gesichtswasser sind vom pH-Wert (4 - 5,5) sauer eingestellt, um nach einer Hautwäsche eben schneller den hauteigenen pH-Wert wieder herzustellen. Falls man Gesichtswasser absolut hasst (solls ja geben...), dann kann man zum Reinigen sogenannte "Waschstücke" benutzen, das sind Seifen mit extra abgestimmtem PH-Wert, oder auch Wasch-Syndets. Es gibt auch Fachleute, die sagen, dass die gesunde Haut den normalen PH-Wert nach dem Waschen ganz von selbst viel schneller wieder herstellt.... grins. Das mit dem Alkohol im Gesichtswasser ist echt sinnvoll, wenn man zu Akne neigt, einfach weil der Alkohol desinfiziert. Was auch ganz, ganz, ganz wichtig ist (weiss ich aus eigener Erfahrung!) : Kopfkissen alle zwei Tage neu beziehen!!! Kein Quatsch: Pickel ade!

 

Es gibt viele verschiedene Wässerchen - je nach Hauttyp ist das passende schnell gefunden. Wer eine empfindliche Haut hat, sollte auf ein Gesichtswasser zurückgreifen in dem kein Alkohol enthalten ist. 

 

In meinem Fall habe ich mich für ein alkoholhaltiges Gesichtswasser entschieden:

Rival de Loop Pure Skin Klärendes Gesichtswasser 30+

Enthalten sind 150 ml und die Flasche kostet 2,99 Euro. 

 

Das Gesichtswasser ist frisch und duftet sauber und sehr alkoholig. 

 

Der Duft könnte besser sein, ist aber für mich ok. Er bleibt nicht in der Nase kleben ;-)

 

Codecheck hat fast nichts zu meckern - lediglich ein chemisches Konservierungsmittel ist nur eingeschränkt empfehlenswert. 

 

Wenn man sich mal die Reihenfolge der Inhaltsstoffe anschaut, wird klar, dass es für meine Haut derzeit ein gutes Gesichtswasser ist:

 

1. Wasser

2. Alkohol

3. ein heilungsförderndes Milchprotein

 

Ich benutze das Gesichtswasser (wie auch die anderen Produkte aus dieser Serie) nun schon seit vier Wochen und ich bin sehr zufrieden. Gerade bei dem Gesichtswasser habe ich den Eindruck, dass es meiner Haut besonders gut tut. Ich bemerke das daran, dass es wirklich noch was aus meiner Haut holt (das Wattepad ist immer mal wieder grau). 

 

Zudem heilen Pickel bei mir schneller ab wenn ich sie mit dem Gesichtswasser behandle. 

 

Das Einzige was mich stört ist dass ich das Gesichtswasser nicht an den Augen anwenden kann. Das habe ich nämlich mit meinen bisherigen Gesichtswässerchen gerne gemacht. So sind auch die letzten Reste Kajal und Co verschwunden. Das geht nun mit dem alkoholischen Produkt natürlich nicht. 

 

Alles in allem benutze ich es sehr gerne und habe mir auch schon Nachschub zugelegt. 

Mein Fazit

Ein Gesichtswasser ist kein Quatsch und wichtig für die Pflege. 

 

Ich benutze schon jahrelang die verschiedensten Wässerchen und werde das auch weiter tun.

 

Dieses von Rival de Loop macht seinen Job sehr gut und ich kann es Euch auf jeden Fall weiterempfehlen wenn Ihr auch eine unreine Haut habt. Es ist überhaupt nicht aggressiv - meine Haut spannt nicht wenn ich es benutze. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Lola (Donnerstag, 30 Januar 2014 11:03)

    Hallo liebe Nicole, ich gebe Dir in fast allem recht! Nur eins kann man so nicht sagen: dass die Haut nach dem Reinigen saurer wird und dann der PH-Wert durch das Gesichtswasser wieder neutralisiert wird. Nach dem Reinigen ist die Haut mehr in Richtung basisch gepolt, weil die Reiniger (Reinigungsmilch etc) zwar meist sehr mild sind, aber doch leicht basisch (der Effekt ist noch stärker, wenn man die Haut mit Seife wäscht , Wert 9, also eindeutig basisch, oder mit normalen Duschgels). Der normale PH-Wert der Haut ist leicht sauer, er liegt bei 5,5 Durch eine Hautreinigung mit klassischer Seife wird der pH-Wert für 1-3 Stunden auf etwa 9 (basisch) angehoben. Die Schutzwirkung des Säuremantels wird dadurch vorübergehend beeinträchtigt. Gesichtswasser sind vom pH-Wert (4 - 5,5) sauer eingestellt, um nach einer Hautwäsche eben schneller den hauteigenen pH-Wert wieder herzustellen. Falls man Gesichtswasser absolut hasst (solls ja geben...), dann kann man zum Reinigen sogenannte "Waschstücke" benutzen, das sind Seifen mit extra abgestimmtem PH-Wert, oder auch Wasch-Syndets. Es gibt auch Fachleute, die sagen, dass die gesunde Haut den normalen PH-Wert nach dem Waschen ganz von selbst viel schneller wieder herstellt.... grins. Das mit dem Alkohol im Gesichtswasser ist echt sinnvoll, wenn man zu Akne neigt, einfach weil der Alkohol desinfiziert. Was auch ganz, ganz, ganz wichtig ist (weiss ich aus eigener Erfahrung!) : Kopfkissen alle zwei Tage neu beziehen!!! Kein Quatsch: Pickel ade!

  • #2

    Nicole Hollatz (Donnerstag, 30 Januar 2014 19:09)

    Hallo Lola, vielen Dank für Deinen Kommentar - sehr interessant! Ich habe mir erlaubt, Deine Erläuterungen im Blogpost zu ergänzen :-)