Die Sache mit dem richtigem Maß(nehmen)

Von Nicole

Hey Ladies, 

 

meine Kleidung kaufe ich doch meistens über diverse Onlineshops. 

 

Online Kleidung in meiner Größe zu kaufen ist für mich einfach stressfrei. Ich kann alles zuhause in Ruhe anprobieren und stundenlang herumstöbern ohne mich durch volle Läden zu quälen und stinkige Umkleidekabinen aufsuchen zu müssen. 

 

Deswegen kaufe ich immer wieder in diversen Onlineshops. 

 

Eine Sache die man dabei unbedingt beachten muß ist die richtige Größe zu kaufen. 

Wer kennt das nicht - bei Marke A hat man eine völlig andere Größe als bei Marke B. 

 

Deswegen schaue ich bevor ich bestelle immer in die Maßtabellen der Anbieter. Und selbst wenn ich weiß welche Größe mir eigentlich passt so messe ich doch immer mal wieder nach und bestelle evtl. größer oder kleiner. 


So habe ich kaum noch Paßformmängel. Also wenn ich dann einen Artikel zurücksende dann eher weil er mir nicht gefällt und nicht weil er nicht passt. 

 

Das ist aber so eine Sache mit dem Maßnehmen. Deswegen zeige ich Euch heute wie ich das mache :-).

Also, zuerst mal ist es wichtig, sich nicht selbst zu belügen. Also nicht den Bauch einziehen oder das Maßband so eng schnüren nur damit ein paar Zentimeter weniger dabei herauskommen. Das bringt überhaupt nichts. Also seid ehrlich zu Euch selbst. 


Wichtig ist es zudem, an den richtigen Stellen zu messen. Hier mal ein Beispiel:

Wenn man zum Beispiel die Oberweite messen möchte, dann legt das Maßband nicht über den Busen. So fehlen Euch am Ende wichtige Zentimeter die die Bluse nicht zugehen lassen.


Also messt immer an der dicksten Stelle - mittig auf dem Busen. 


Atmet dabei aus und entspannt Euch. Nur so bekommt Ihr die richtige Zentimeterangabe.


Wenn Ihr die Taille ausmesst ist es hier genauso. Nicht an der schlanksten Stelle messen - das ist bei mir direkt unter der Brust.

Direkt unter meiner Brust ist meine schlankste Stelle. Würde ich diese Zahl als Maßeinheit zur Bestimmung meiner Größe nehmen würde mit die Kleidung nicht passen. Ganz einfach weil mein Bauch dicker ist und so wäre das Kleidungsstück dann doch wieder zu eng. 


Also auch hier: ausatmen und ehrlich sein. Und dort messen wo der Bauch ist.

Das Kleidungsstück soll mir in jeder Lebenslage passen. Also auch wenn ich z. B. sitze. Deswegen nehmt genau Maß.


An der Hüfte geht es weiter - auch hier wieder an der dicksten bzw. breitesten Stelle messen. 

Wenn man ehrlich zu sich selbst ist und genau misst, dann klappt das auch mit der Passform bei der Onlinebestellung von Kleidung. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Eva (Samstag, 13 September 2014 16:01)

    Du hast absolut recht, dass das richtige Maßnehmen total wichtig ist. Ich weiß das auch schon daher, weil ich mir mitunter Shirts selbst nähe. Wenn man da nicht richtig misst, hat man schon verloren.
    Was die Maßtabellen der Hersteller leider meist nicht berücksichtigen, sind Ärmellängen (bei mir ganz gern mal einfach 6-7 cm zu kurz) oder auch die Oberkörperlänge. Man kann die Taille noch so richtig abmessen, wenn sie beim bestellen Kleidungsstück zu hoch oder tief sitzt, passt die Jacke oder Bluse halt trozdem nicht.