Plus Size Fashion Days Teil I - Die Messe

Hey Ladies, 


am Freitag den 3.10.2014 war es soweit - für mich haben die Plus Size Fashion Days begonnen. 


Genau genommen ging es einen Tag früher schon los, diverse Workshops standen auf dem Plan. Ich musste aber noch arbeiten, deswegen bin ich erst am Freitag nach Hamburg gefahren. Ein paar Anekdoten zu meiner Fahrt habe ich auch noch, das erzähle ich Euch aber wann anders. Sonst wird dieser Beitrag hier heute zu lang. 


Am Freitag gab es gleich zwei Events: die Plus Size Fashion Messe. Am Vormittag konnte in den Mozartsälen geshoppt werden. 


Ich habe dort gleich so viele nette und wunderbare Frauen getroffen, aber auch dazu erzähle ich Euch später mehr. 


Die Location fand ich ganz toll. Ich zeige Euch nun ein paar Eindrücke. 

Oben seht Ihr mein für den Tag ausgewähltes Outfit. Es sollte bequem und alltagstauglich sein und das war es auch. 


Leggings und Shirt sind von H&M (nicht mehr aktuell), der Rock ist von Bonprix, die Jacke von M&S Mode. Die Schuhe sind von Tamaris. 


Angekommen in Hamburg habe ich nach einem sehr netten Frühstück mit Martina meine Co-Bloggerin und Sandra, meine Herbergsmutti (später mehr dazu) die heiligen Hallen betreten und war erst einmal gefangen in vielen schönen Outfits.

Oben seht Ihr den Stand vom Kurvenhaus, davor den einer Kosmetikerin bei der man eine Wimpernverlängerung machen konnte. 


Unten seht Ihr den Stand von Kingsizequeens - wunderschöne Mode, die Kleider sind einfach toll. Später zeige ich Euch noch ein Kleid angezogen.

Gegenüber waren die Stände von Sheego und Ulla Popken

Man konnte auf der Messe nicht nur vergünstigt einkaufen sondern auch ein spezielles Shirt kaufen. In Zusammenarbeit mit Ulla Popken gab es das Kurvenrausch Shirt. 


Dieses Shirt ist wirklich schön gemacht, gekauft habe ich es dennoch nicht. Nicht weil es mir nicht gefällt sondern einfach weil ich weiß, dass ich es selten anziehen würde. 

Entdeckt habe ich auch schöne Abendmode von Astrapahl. Bis Freitag kannte ich die Marke nicht. 


Astrapahl stellt Abendmode von den Größe 32 bis 54 kaufen. Die Preise sind für Abendmode günstig und es ist wirklich für jede Vorliebe etwas dabei. 

Dann habe ich zum ersten Mal die Mode von Adam Brody entdeckt. 


Adam Brody zaubert so hochwertige Mode, ich war absolut beeindruckt. Die Stoffe, die extravaganten Schnitte, das Gefühl beim Tragen...einfach nur traumhaft!

Oben seht Ihr Sarah, die Fashionfee im Gespräch mit dem Meister himself. 

Also wenn ich mal zu viel Geld komme dann mache ich einen Großeinkauf bei Adam...:-)


Gekauft habe ich auf der Messe nichts.


Das lag nicht daran dass ich nichts gefunden habe, ganz im Gegenteil. Ich hätte mein Monatsgehalt und viel mehr in 5 Minuten ausgeben können. Aber ich bin eisern geblieben.


Zusammen mit ein paar lieben Mädels habe ich noch beim Goodiebagpacken geholfen und dann hat mich die liebe Sandra mit nach Altona genommen. Zusammen haben wir erst einmal eine leckere Pause beim Türken eingelegt. 

Zurück in Sandras Hotelzimmer ging es dann ans Stylen und in Schale schmeißen. 


Ab in die S-Bahn und zurück zu den Mozartsälen - der red carpet wartete schließlich...

Liebe Sandra, danke nochmal für Dein Asyl! :-)


Dieses war der erste Teil, später berichte ich Euch vom roten Teppich und der Show. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sandra (Sonntag, 05 Oktober 2014 15:42)

    Gerne, gerne!

    You are Welcome!