Ich schlafe sehr gut - meine neue Matratze von Dreamzebra

                                                              von Nicole

Hey Ladies, 


als ich vor Wochen eine Anfrage von Dreamzebra bekommen habe dachte ich "kann ich das machen?". Eine Matratze vorstellen?


Normalerweise geht es hier um Beauty- oder Modethemen, alles andere lasse ich meist außen vor. 


Aber schlafen ist wichtig um gut auszusehen. Wir kennen das alle - schlechte oder zu kurze Nächte sieht man uns am nächsten Tag an. 


Ich war sehr gespannt, ob die Matratze von Dreamzebra besser ist als andere Matratzen. Um es vorweg zu nehmen - sie ist besser. Um Einiges besser sogar. 


Schaut Euch das Video an, da zeige ich Euch die Matratze, erzähle Euch meinen Eindrück und zeige Euch wie man sie aufbaut. Anschließend findet Ihr weitere Infos. Viel Spaß beim Anschauen! :-)

Nun stelle ich Euch die wichtigsten Infos zusammen. 


Hier geht es zur Homepage von Dreamzebra: www.dreamzebra.com.

Was ist das besondere an der Matratze?

Die Matratze ist weich - zuerst fand ich das komisch aber nach der ersten Nacht fand ich das toll. Sie ist so kuschelig und ich schlafe viel schneller ein, wache seltener nachts auf und habe morgens keinerlei Rückenschmerzen oder sonstiger Probleme (wie ich das jahrelang bei anderen Matratzen hatte).


Die Matratze ist aus einem Memoryschaum gemacht der sich wirklich sehr gut meiner Körperform anpasst. 


Ich kann sogar endlich wieder bequem auf dem Bauch schlafen.

Eine Matratze für jedes Gewicht.

Dazu zitiere ich mal Dreamzebra: 

 

Passende Matratze für nahezu jedes Körpergewicht 

Eine passende Matratze bietet Lebensqualität. Und ein erholsamer Schlaf macht leistungsfähig. Und was gibt es schlimmeres, als auf einer Matratze zu liegen, die von ihrem Härtegrad einem Boden ähnelt oder aber beim täglichen Gebrauch so einsinkt, dass Sie Angst haben, Ihre eigene Balance zu verlieren. Daher haben wir die Zebramatratze monatelang getestet. Das Ergebnis: Eine Matratze, die nahezu jedes Körpergewicht trägt.

Was ist anders?

Neben der wirklich angenehmen Struktur und Gemütlichkeit ist die Matratze wirklich hochwertig verarbeitet. 


Sie ist höher als andere Matratzen (also zumindest als die die wir vorher hatten). 


Sie ist angenehm temperiert - in warmen Nächten ist sie nicht zu warm und ich finde sie in kühlen Nächten so schön kuschelig.

(Bild von Dreamzebra)

(Foto von Dreamzebra)

Welche Größen gibt es?

Die Matratze ist immer 2 Meter lang. 


Es gibt sie in folgender Breite: 


80 cm / 90 cm / 120 cm / 140 cm / 160 cm / 180 cm


Ich habe sie in 180x200.

Was kostet sie?

Die Preise variieren je nach Größe: 


80 cm = 400,- €                                                            140 cm = 650,- €

90 cm = 450,- €                                                            160 cm = 750,- €

120 cm = 600,- €                                                          180 cm = 800,- €

Wollt Ihr einen Gutschein?

Höhö das ist wohl eher eine rhetorische Frage... ;-)


Bevor ich hier den Gutschein raushaue noch ein paar kurze Infos: Ihr könnt die Matratze 40 Tage kostenlos testen. Sollte sie Euch dann doch nicht gefallen (was ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen kann ;-)), könnt Ihr sie kostenlos zurücksenden. 


Macht Euch schlau auf der Seite von Dreamzebra und lasst Euch von den Rezensionen dort inspirieren. 


Wenn Ihr auf der Suche nach einer wirklich guten Matratze seid und sie ausprobieren möchtet - dann nehmt noch diesen 50,- € Gutschein mit. Mit dem Code:

                                             Nicoledream

                                                                                                   könnt Ihr 50,- Euro auf Euren Einkauf sparen. 

Das ist doch mal ein guter Gutscheincode für Dreamzebra ;-).

Würde ich sie mir selbst kaufen?

Das ist ja immer die Frage aller Fragen. Meine Matratze habe ich von Dreamzebra kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. An dieser Stelle ein DICKES FETTES DANKESCHÖN!


Aber würde ich sie auch selbst kaufen? Immerhin kostet sie in meiner Größe (also der Bettgröße) 800,- Euro. Das ist nicht wenig Geld. 


Meine Antwort: JA! Definitiv. Im Moment muß ich darüber nicht nachdenken, es gibt zum Beispiel ein 10jährige Garantie auf die Matratze. Eine hohe Haltbarkeit wird also versprochen. 


Sollte unserer Matratze irgendwas passieren würde ich sie nachkaufen. Auf jeden Fall. Ich möchte einfach nicht mehr auf den Komfort verzichten. Ich möchte weiterhin auf dem Bauch schlafen können und ich liebe es ganz besonders, mich abends in diese tolle Matratze zu kuscheln. Also ja - ich würde sie selbst auch kaufen. 

Und sonst noch?

Viel mehr habe ich nicht zu sagen. Falls Ihr noch Fragen habt immer her damit. :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Elke (Mittwoch, 30 März 2016 16:02)

    Es ist sehr lustig dir und deinen süßen Sohn zuzusehen, vorallem, wie sehr er sich Mühe gibt dir zu helfen, ich überlege sie mir auch anzuschaffen. .liebe Grüße

  • #2

    Marie (Freitag, 12 August 2016 21:05)

    Liebe Nicole,
    herzlichen Dank für die hilfreiche Zusammenfassung. Die Info, die du uns im Video gibst, sind super! Sehr ausführlich und sehr interessant! Den Teil, wo du die Matratze zusammen mit deinem Sohn verlegst, finde ich sehr süß!

    Du hilfst mir jetzt sehr, denn ich habe in den letzten Monaten Schlafprobleme und Rückenschmerzen gehabt. Ich bin genau vor 4 Monaten in eine neue Wohnung eingezogen und habe jetzt ein neues Bett und eine neue Matratze. Ich wünsche, ich hätte mehr Zeit in die Auswahl der Matratze investiert. Jetzt recherchiere ich lange das Thema und versuche eine neue Matratze zu finden. Es ist oft verwirrend, welche Matratze die beste ist. Ich bin aber vor einigen Tagen auf einen Matratzenfinder gestoßen, mit dem man schnell eine passende Matratze finden kann. Man muss nur sein Gewicht und seine Größe angeben, und dann sieht man die passenden Matratzen. Die Webseite ist sehr hilfreich und ich würde es jedem, eben bei so einem unbekannten und nicht so oft diskutierten Thema, empfehlen. Hier noch mal der Link dazu: http://www.matratzen-selecta.at/Matratzenfinder/

    Ganz liebe Grüße an dich und den kleinen Helfer,
    Marie