Das Wort zum Sonntag. Von der Liebe. 

                                                                                                                       von Nicole

Hey Ladies,

 

geht`s Euch gut? 

 

Heute ist Valentinstag und ich möchte den Tag der Liebe dazu nutzen mit Euch über die Liebe zu sprechen.


Wikipedia sagt über die Liebe:  

 

Liebe ist im Allgemeinen die Bezeichnung für die stärkste Zuneigung und Wertschätzung, die ein Mensch einem anderen entgegenzubringen in der Lage ist. Das Gefühl der Liebe kann unabhängig davon entstehen, ob es erwidert wird oder nicht.


Die stärkste Zuneigung und Wertschätzung? Ich glaube, nein ich weiß, dass Liebe viel mehr ist. 

 

Man kann Menschen auf verschiedene Arten lieben. Es gibt die Liebe mit den großen Gefühlen, kleinen Dramen, Sehnsucht und unendlichen Glücksgefühlen. Und es gibt die kleine Liebe die wir jeden Tag im Alltag verteilen. Die Liebe zu Freunden, Kollegen, Bekannten und Verwandten. 

 

Ich habe ganz viele verschiedene Menschen auf ganz viele verschiedene Arten lieb. 

 

Hier in Deutschland wird das Wort Liebe vorsichtig benutzt. Ein "ich mag Dich" geht leichter über die Lippen als ein "ich hab Dich lieb" oder "ich liebe Dich". 

 

Also ob die Liebe beschränkt werden muss. Als ob wir nur ganz bestimmten Menschen die Ehre erweisen sie zu lieben. Dabei ist es doch ganz einfach - Liebe ist unendlich und niemals leer. Natürlich kann man sich auch entlieben, aber das ist etwas anderes. 

 

Liebe ist unerschöpflich.


Ich glaube dass die Liebe zum Kind die größte Liebe ist die man fühlen kann. Egal wie oft das Kind Dich anmeckert oder trotzig ist, egal wie unendlich müde man ist nach durchwachten Nächten, egal wie ausgelaugt man manchmal ist - die Liebe zum Kind ist unerschütterlich. 

 

Oft in Gedanken beim Kind, das Leben ist auf das Kind ausgerichtet - das kann nur sein weil die Liebe zum Kind unermesslich ist. 


Liebe zu Menschen ist so verschieden. Die Liebe zu guten Freunden zum Beispiel. Manchmal größer und manchmal weniger groß und alles ist gut. 

 

Ich mag ganz viele Menschen aber ich kann auch ganz viele Menschen lieb haben. Auf eine platonische und simple Art. Manchmal verändert sich die Liebe und das ist einfach so. Das ist das schöne an der Liebe - sie ist so verschieden und so einzigartig. 

Liebe tut auch manchmal weh wenn man enttäuscht wird, aber das will ich heute nicht thematisieren.

 

Heute geht es um die schöne Liebe.

Die Liebe die ein Lächeln ins Gesicht zaubert ohne dass man etwas Lustiges gesehen hat. 

Die Liebe die sich warm und weich anfühlt. 

Die Liebe die einfach da ist. 

If I could give you one thing in life, 

I would give you the ability 

to see yourself through my eyes, 

only then would you realize how special you are to me. 

Liebe zu anderen Menschen ist das Eine. 

 

Liebe für sich selbst zu empfinden ist etwas anderes, noch größeres. 

 

Die Liebe die wir für andere Menschen empfinden ist einfach da. Plötzlich oder langsam anschleichend. Die Liebe für sich selbst muss oft gelernt werden. Denn sie ist die härteste Liebe. Die unnachgiebigste, die lauteste und die rücksichtsloseste. 

 

Sich selbst zu lieben ist schwer. Denn wir kennen uns selbst am Besten. Wir wissen um all unsere Vor- & Nachteile. Und wir liegen damit immer knallhart daneben. Wir schätzen uns selbst oft falsch ein und das hat Einfluß auf die Selbstliebe. Wir sind zu hart mit uns selbst und erlauben uns die eigene Liebe nicht. 

 

Nur wer sich selbst liebt kann aufrichtig und ehrlich andere Menschen lieben. Da ist etwas dran.

Sich selbst zu lieben und zu akzeptieren wie man ist öffnet unsere Herzen für die Liebe anderer. 

 

Sie vertreibt Bitterkeit und Zweifel. Sie ist klar und rein. 

 

Liebe ist soviel dass sie Millionen von Bücher füllt. Liebe ist die Essenz des Lebens.

 

Ohne Liebe können wir nicht sein. 

 

In diesem Sinne meine lieben Ladies, ich wünsche Euch einen liebevollen Tag.  <3



Kommentar schreiben

Kommentare: 0