Kurvenpflege. Und warum gepflegte Kurven dem Selbstbewusstsein gut tun

                                                                                                                       von Nicole

Hey Ladies, 

 

heute möchte ich mit Euch über das Thema Hautpflege sprechen. 

 

Es geht mir weniger um spezielle Produkte die ich Euch vorstellen möchte, sondern eher um das Thema Pflege generell. Und ich möchte Euch erzählen warum ich es für besonders wichtig finde dass wir Frauen (natürlich auch die Männer) uns gut pflegen sollten.  

 

Und eines gleich vorweg: Damit meine ich nicht dass die Augenbrauen immer perfekt gezupft und die Haare immer optimal gestylt sein müssen. 

Es geht um viel mehr. 

Ich nehme mir viel Zeit um mich zu pflegen. Jeden Tag ungefähr ein bis eineinhalb Stunden. Das klingt irre viel, oder?

 

Ich erkläre Euch kurz was da so lange dauert. Morgens brauche ich rund 30 Minuten bis ich meine Haut gepflegt und geschminkt, meine Haare mal mehr oder weniger gestylt habe. 

Am Abend gehe ich Duschen. Und dazu gehört für mich auch, mich einzucremen, mich zu rasieren, ein Peeling zu machen, usw. Natürlich nicht alles jeden Tag. 

 

Ich rasiere bestimmte Partien meines Körpers zweimal in der Woche weil ich schon kleinste Stoppeln nicht mag. Ein Peeling ist einmal in der Woche dran. Eine Haarkur ein bis zweimal pro Woche. Ich creme meinen Körper alle zwei Tage ein, dusche jeden Tag. 

 

Jeden Tag kommt Haaröl in meine Haare und um meine Fingernägel kümmere ich mich zweimal in der Woche. Alle 2-3 Wochen ist eine Pediküre dran und meine Augenbrauen sind am Wochenende dran. 

 

Zähle ich die Zeit zusammen komme ich auf rund eine bis eineinhalb Stunden am Tag. 

Du spinnst doch. Da nutze ich meine Zeit besser. Doch nicht für so einen Quatsch. 

Genau, ob meine Haut sich stoppelig anfühlt oder nicht ist nicht wichtig.

 

Auch ist es nicht wichtig, ob meine Haare seidig - weich oder nur weich sind. 

 

Oder wenn der Nagellack mal abgeplatzt ist dreht sich die Welt trotzdem weiter. 

 

Genau. Ist alles nicht wichtig. Ist MIR aber wichtig.

 

Ich bin mir wichtig. 

Ach komm, sag jetzt nicht dass Du so oberflächlich bist. 

Ist das oberflächlich wenn ich mich um mich selbst kümmere? Und das gerne tue?

 

Ich finde nicht. Jede Frau hat ihre Art sich zu pflegen und das kann niemand anderes ihr vorschreiben. Egal ob jeden Tag das volle Programm oder jeden Tag nur das Nötigste - alles ist gut. 

 

Ich genieße es, mir Gutes zu tun. Ich mag meine Haut am Liebsten superglatt und weich. Meine Haare sollen für mich immer weich und fluffig sein und ich dufte gerne gut. Dann fühle ich mich wohl in meiner Haut. Und das sieht man mir an. 

 

Ich bin überzeugt davon dass man sich auch seelisch besser fühlt wenn der Körper sich gut anfühlt. Nein, besser gesagt - ICH fühle mich besser wenn ich nach einem langen Tag aus der Dusche steige, ein gut duftendes Öl über meine Haut streiche und tief durchatme. 

If you are confident you are beautiful.

Um es nochmal deutlich zu sagen - es geht mir nicht darum dass ich mich nur geschminkt und perfekt gepflegt wohlfühle, nein ganz und gar nicht. Ich fühle mich gut, egal ob ich mich herausgeputzt habe oder nicht. 

 

Es geht mir mehr um die Achtsamkeit mit dem eigenen Körper. Das Essen ist das Eine. Den Körper zu pflegen ist das andere. 

 

Jetzt sage ich mal was ganz Plattes und Abgegriffenes: Man lebt nur einmal. Aber da ist etwas Wahres dran. Also warum nicht jetzt den pinken Nagellack? Oder einfacher gesagt: Warum nicht jetzt schon Wohlfühlen? Und das wenn möglich jeden Tag. Weil man das Beste für sich getan hat. 

 

Wie seht Ihr das? Pflegt Ihr Euch gerne ausgiebig?

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Svenja (Mittwoch, 27 April 2016)

    Hallo Nicole,

    Zumindest beim Peeling könntest du ein wenig Zeit sparen, eine gesichtsbürste hat den gleichen Effekt und eine Anwendung dauert im Schnitt nur 60 Sekunden. Kehrseite des ganzen ist, dass die Hersteller sich das meist einiges kosten lassen, man kann aber auch mit einem Gerät mehrere Funktionen abdecken.

    Mich würde interessieren, was du von solchen Bürsten hältst, ob du sie schonmal ausprobiert hast und falls ja, wie deine Erfahrungen damit sind

  • #2

    Nicole (Mittwoch, 27 April 2016 21:34)

    Hallo Svenja,

    ich habe bisher nur die einfache Bürstenvariante (von Rival de Loop). Die benutze ich so phasenweise. Mal mehr mal weniger.

    Wenn ich sie benutze finde ich sie gut, aber dann nervt mich die Benutzung auch schnell wieder. Ich kann gar nicht genau sagen warum :-)

  • #3

    Sabine (Dienstag, 06 Dezember 2016 10:50)

    Hey ihr Lieben,

    ich bin auch der Meinung, dass die Körperpflege ein wichtiger Bestandteil im Leben sein sollte. Denn nicht nur die Ernährung, also die Entwicklung von Innen nach Außen sollte behandelt werden. Ich würde mal behaupten, dass ein gesundes Gleichgewicht am Besten ist. Ich benutze zum Beispiel ausschließlich selbst hergestellte Kosmetik. Ich konnte die Erfahrung sammeln, dass ich dadurch bessere & "gesündere" Ergebnisse erzielen konnte!

    PS.: Sehr guter und ausführlicher Beitrag.

    Liebe Grüße Sabine

  • #4

    Nicole (Dienstag, 06 Dezember 2016)

    Hallo Sabine,

    vielen Dank für Deinen Kommentar. An selbstgemachte Kosmetik habe ich mich auch schon mal ausprobiert aber nicht mit dem gewünschten Ergebnis. Das ist auch nicht mal eben so schnell gemacht, dazu gehört Leidenschaft. Ich finde das toll, dass Du das machst :-)

    Liebe Grüße von Nicole