Ein Überraschungspaket von Avon. Ich packe es mit Euch zusammen aus.

von Nicole

Hey Ladies, 

 

geht`s Euch gut?

 

Bevor ich zum eigentlichen Thema komme habe ich eine kleine Ankündigung. An diesem Sonntag wird das "Wort zum Sonntag" nicht wie gewohnt online gehen. Stattdessen wird es ein "Wort zum Montag" geben. Ich bin an diesem Wochenende unterwegs und werde nicht dazu kommen, am Sonntag den Beitrag frei zu schalten. 

 

Das aber nur am Rande. 

 

Kommen wir nun zum eigentlichen Thema. Ich habe völlig überraschend ein Paket von einer lieben Freundin bekommen. Ihr Name ist Sandra. Sie hat ganz viele Talente und ist ein Wirbelwind. Ich mag sie sehr gerne weil sie so direkt und ehrlich ist. Es soll heute aber nicht um Sandra gehen (wer mehr über sie wissen möchte - bitte hier entlang), sondern um das Paket was sie mir geschickt hat. 

 

Da Sandra auch als Avonberaterin arbeitet hat sie mir ein Avon-Überraschungspaket zugesandt. 

 

Ich packe das Paket mit Euch zusammen aus - viel Spaß beim Ansehen!


Ich zeige Euch nun den Inhalt nochmal etwas genauer. Und weiter unten erzähle ich Euch, was ich generell von Avon, bzw. von dieser Art des Einkaufens halte. 

Die Auswahl die Sandra mir zusammengestellt hat ist wirklich schön. Es ist von allem etwas dabei. 

 

Vor allem gefällt mir das Prospekt sehr. Es enthält viele Proben und ist einfach schön gestaltet. 

Im Prospekt sind neben diesen "echten" Proben auch viele Felder an denen man schnuppern kann. Ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll - man wischt mit dem Finger drüber und dann kann man erschnuppern wie der Duft des Parfums oder der Creme ist. Das finde ich ganz toll. Weil allein von einer Beschreibung her kann ich mir nicht vorstellen wie etwas duftet. 


Avon Outspoken Party by Fergie parfumierte Bodylotion

Diese parfumierte Bodylotion duftet ganz fantastisch. Den Namen "outspoken" finde ich ein bißchen komisch - ich komme aus Bremen und hier "schnackt man Platt" - als ich verstehe Plattdeutsch ganz gut. Und "outspoken" klingt halt nach Platt für mich und nicht nach einem Duft. 

 

Egal, der Duft ist toll und die Lotion auch. Aber aber leider gibt es auch einen Nachteil - der Duft verfliegt superschnell bei mir. Nach dem Eincremen laufe ich gerne noch halbnackt herum und schnuppere an mir (und lasse an mir schnuppern ;-)) und freue mich über den tollen Duft. Aber leider ist er nach rund zwei Stunden nicht mehr auf meiner Haut wahrnehmbar. 

 

Also mein Tipp - wenn Ihr ein Date habt wartet nicht so lange mit dem Herumknutschen. Sonst merkt der Mann gar nicht wie toll Ihr duftet ;-).


Avon Naturals Rote Rose & Pfirsich Körperspray

Früher habe ich Bodysprays nie verwendet und nun verwende ich jeden Tag eines. Derzeit immer etwas von Victoria`s Secret. Die halten bis abends auf meiner Haut - kann da Avon mitstinken? Also mithalten?

 

Ja schon. Wenn auch nicht so intensiv wie Victoria`s Secret. Der Duft dieses "Rose & Peach" Bodysprays gefällt mir ganz gut. Nicht zu penetrant nach Rose und auch nicht zu süß. Selbst am Abend nehme ich den Duft noch dezent wahr. Gefällt mir sehr und benutze ich auch im Moment jeden Tag. 

 

Preis: 1,99 Euro


Avon Care Olivenölhandcreme

Handcreme geht bei mir so durch - ich will damit sagen dass ich jeden Tag Handcreme benutze und mir mehrmals täglich die Hände eincreme. Da gehen mir Handcremes mit einem all zu penetranten Duft auf die Nerven. 

 

Als ob Sandra das geahnt hat - sie hat mir eine relativ duftneutrale Handcreme zugeschickt. Der Duft ist frisch und dezent und die Pflegewirkung perfekt. Nicht zu klebrig, sie zieht schnell ein und ist einfach rundum eine schöne Handcreme. 

 

Preis: 1,69 Euro


Avon Glimmerstick Diamonds Augenkonturenstift schwarz

Hach ja, ich liebe Eyeliner und Kajalstifte. Dieser Glimmerstick von Avon ist schön schwarz, nicht zu schwarz, aber dazu noch mit feinen Glimmerpartikeln. Das sehe wahrscheinlich nur ich aber das macht nichts.

 

Er hält bei mir den ganzen Tag und ich lege ihn im Moment auch nicht aus der Hand (will sagen: ich benutze ihn gerade täglich).

 

Preis: 3,99 Euro


Avon Luxuriously Refining Augengelmaske

Ich habe es schon ganz oft gesagt - bevor ich mit Kosmetik und Co angefangen habe habe ich eine Augencreme benutzt. Bereits mit 19,20 Jahren habe ich eine Augencreme benutzt. Hintergrund damals (zu der Zeit gab es noch kein Youtube und Hypes um Beautyprodukte) war eine trockene Stelle die ich am Auge hatte. Eine Augencreme später war die trockene Stelle weg und ich wollte nicht mehr auf die kleine Portion Pflege verzichten. 

 

Auch jetzt benutze ich zweimal täglich eine Augencreme - morgens eine leichte Variante und abends eine reichhaltigere. 

 

Diese Augenmaske von Avon ist toll. Sie ist gelig mit Schimmer drin - eine tolle Kombination. Sie pflegt die Haut im meine Augen richtig gut und ich mag sie sehr. 

 

Preis: 2,99 Euro


Avon Little Black Dress Taschenspray (also ein Duft für die Handtasche. Zum MItnehmen. Nicht für die Handtasche an sich... ;-))

Diese Maxi-Parfumprobe duftet richtig toll. Ganz edel. Mehr will ich gar nicht dazu sagen denn bei Beschreibungen von Düften bin ich eine absolute Niete. 

 

Preis: 6,99 Euro


Mein Fazit. Und meine Meinung zum Direktvertrieb

Alle Produkte gefallen mir sehr gut. 

 

An dieser Stelle nochmal ein DICKES DANKESCHÖN an Dich liebe Sandra!

 

Ihr wisst, ich bin ein Beautyjunkie. Ich liebe es, durch die Geschäfte zu streunern, neue Produkte zu entdecken und mich inspirieren zu lassen. Immer weniger geht es mir darum, etwas zu kaufen. Immer mehr mag ich einfach "nur mal schauen". 

 

Was ich nicht mag sind Tupperparties. Und Kerzenparties. Und Abende bei Freunden sitzen und Produkte gezeigt bekommen. Und auch wenn man inzwischen fast alle Produkte die man im Direktmarketing kaufen kann nun auch ohne "Party"kaufen kann so spricht mich das einfach nicht an. 

 

Bei Avon habe ich den Vorteil dass ich dank meiner Freundin Sandra auf nervige Vertreterinnen verzichten kann. Möchte ich was von Avon kaufen, dann sage ich ihr einfach Bescheid und bekomme meine Bestellung zugeschickt. 

 

Würde ich Sandra nicht kennen würde ich nichts bei Avon kaufen. Nicht weil mir die Produkte nicht gefallen - nein, mir gefällt einfach der Vertriebsweg nicht. 

 

Ich war bisher zweimal auf einer Verkaufsveranstaltung bei Freunden (Kerzen.... nein, ich möchte nicht 50,- Euro für eine supidupi Kerze ausgeben... Und Mary Kay ...werde ich nie vergessen...schlimm war das. Reden wir nicht mehr drüber). 

 

Ich mag dieses Aufschwatzen nicht. Wenn es denn zu einem Aufschwatzen mutiert (ich weiß, dass es da draußen ganz zauberhafte Direktvertriebsdamen gibt ;-)). Ich mag dieses "Du bekommst dies und das wenn Du eine Party machst" nicht. 

 

Und ich mag schon gar nicht dieses superdirekte - wenn es nicht in einer Abendveranstaltung mit Freunden passiert sondern wenn jemand mit einem Köfferchen ankommt und jemanden was aufschwatzen möchte. Und wenn die Kunden zum Kaufen quasi überredet werden. Das geht mir auch in den Geschäften so - wenn mir jemand was aufquatschen will bin ich ganz schnell weg. Ich hasse das einfach. 

 

Dazu eine kleine Anekdote. Vor ein paar Jahren war ich in Hamburg in einem orientalischen Schmuckladen. Ich wollte nur mal gucken, aber der nette Herr wollte was verkaufen. Geendet ist das Ganze damit dass ich bei strömendem Regen draußen vor der Tür auf meine Freundin gewartet habe um diesem "Du bist eine Goldmädchen, guckst Du diese Kette, issi passend zu deine goldene Haar..." zu entkommen. 

 

Andererseits kann ich die Direkt-Schmuck-Kerzen-Gedöns-Verkäuferinnen gut verstehen. Ich glaube, dass der Job echt Spaß machen kann. Und nun das paradoxe - ich glaube sogar, dass ich Spaß daran hätte sowas zu machen. Nicht weil ich gut aufquatschen kann. Nein, das kann ich nicht. Einfach weil ich Spaß daran habe, andere zu betüddeln und denen zu zeigen wenn mich etwas begeistert. (Kosmetik könnte ich verkaufen, Kerzen auf keinen Fall). Es ist nicht nachvollziehbar, ich weiß. 

 

Noch eine Anekdote fällt mir dazu ein. Nach meinem Abi, während meiner Ausbildung hatte ich diverse Nebenjobs um meine Miete für die Wohnung zusammen zu bekommen. Unter anderem habe ich einen Tag lang für eine große Staubsaugerfirma gearbeitet. Mein Job war es, potentielle Kunden anzurufen und Termine für die Vertreter zu machen. Ich musste also noch nicht einmal etwas verkaufen, sondern nur Termine machen. Meine Bezahlung sah so aus: wenn der Vertreter der über meinen Termin etwas verkauft, hätte ich ein paar Prozent Provision bekommen. Nach einigen Stunden telefonieren ahnte ich, dass das nichts wird. Ich kann einfach nichts machen ohne dahinter zu stehen. Verdient habe ich auch nichts.

 

So, Ihr merkt schon, ich könnte stundenlang über diese Thema reden. Mein Fazit: Ich mag die Produkte von Avon sehr und ich wünsche Euch noch einen fabelhaften Tag. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    sabine kater (Donnerstag, 05 Mai 2016 13:37)

    super beschrieben ,gefällt mir sehr gut.