Immer wieder sonntags. Aufgebraucht und meine Outfits der letzten Tage.

von Nicole

Hey Ladies, 

 

geht es Euch gut?

 

Bei uns ist mal wieder der Wurm drin. Seit letztem Wochenende bin ich erkältet und seit gestern hat es nun auch unseren Sohn ziemlich erwischt. Er fiebert vor sich hin.

 

Der Winter nervt mich inzwischen einfach nur noch. Ich mag so gerne jetzt Frühling haben. Diese immer grauen und nassen Tage bin ich leid.

Immer wieder sonntags

Gesehen: Kinder-Fernsehen. 

 

Gelesen: Das ein oder andere Magazin. Und erfolgreich keine neuen mehr gekauft. Es steht überall dasselbe drin. Ausnahmen sind für mich nur die "Brigitte Mom" und die "Barbara". Zusammen mit der aktuellen Ausgabe der "Lecker" reicht mir das. 

 

Gehört: Das hier:

Hab ich jetzt mehrmals im Radio (bei Radio Cosmo) gehört und ich finde das irgendwie toll. Auch wenn ich kein Wort verstehe. 

 

Getan: Mich endlich nach Wochen mal wieder mit meiner Freundin getroffen. Seit Anfang Dezember haben wir versucht uns zu treffen. Immer wieder mussten wir das verschieben weil irgendwer krank war. Aber nun haben wir es endlich geschafft. 

 

Gegessen: Hackbraten. Solide und sehr lecker. 

Getrunken: Tee, Wasser, Cola life.

 

Gedacht: Ich mag diese kalten und grauen Tage nicht mehr. Mir reicht es nun endgültig. Ich möchte wieder mehr Zeit draußen verbringen ohne mich dabei immer einzumummeln wie ein Eskimo. 

 

Gefreut habe ich mich als ich meine Freundin wieder gesehen habe. Und ich hatte irgendwie einen "flow" in der Arbeit. Alles lief einfach gut. 

 

Gelacht habe ich über meinen Sohn. Er ist einfach witzig und hat einen guten Humor. 

 

Geärgert habe ich mich über Menschen beim Einkaufen. Es ist immer wieder unglaublich wie ignorant und unfreundlich so einige Leute durchs Leben gehen. Dieses Wegdrängeln und Herumschubsen nervt mich. Gerade gestern wieder. Ich wähle ein paar Orangen aus - die Orangenkiste war prall gefüllt - als ich plötzlich eine Hand an meinem Hals spüre, ein sehr unfreundlicher älterer Mann wollte an mir vorbei ins Regal greifen um auch Orangen zu kaufen. Ich habe seine Hand weggedrückt und ihn gefragt, was das soll. Er schaute mich nur grimmig an. Dann kann ich aber auch sehr dickfällig werden. Also habe ich mir erst einmal in aller Ruhe meine Orangen ausgesucht. Er stand da, ungeduldig ohne Ende. Als ich dann endlich einen Schritt zur Seite gemacht habe, preschte er vor um sich zwei - ganze zwei - Orangen zu nehmen. So ein Aufriss und Ärger nur wegen ein paar Orangen. 

Sehr gerne mag ich auch wenn man an der Kasse steht und von hinten Menschen drängeln. Als ob das irgendwie schneller geht. 

Gestern hatte ich schlechte Laune und als eben genau das passierte drehte ich mich um und bat die ungeduldige Frau die mir so penetrant in den Nacken atmete, einen Schritt zurückzugehen. Das tat sie auch, aber nicht ohne sich lautstark zu beschweren, was kaufe ich hier auch so viel (ich hatte vielleicht 10 Teile auf dem Kassenband). 

 

Ich hasse solche Menschen wirklich. 

 

Gekauft habe ich Dinge die ich eigentlich nicht mehr kaufen wollte...

Gekauft habe ich Shampoo und Spülung und eine Lippenpflege. 

 

Die anderen Produkte hat mir meine Freundin geschenkt (das weiße Shampoo und die weiße Spülung von Gliss Kur rechts, die Masken und die Produkte von L`Occitane. 

 

Geklickt habe ich in vielen Onlineshops. Aber nichts gekauft bisher :-).

Aufgebraucht

Ich bin weiter fleißig am Aufbrauchen und so sind es in dieser Woche wieder einige Produkte geworden. 

 

Sheer Blonde Hi-Impact Shampoo und Spülung von John Frieda: Fand ich beides ziemlich gut. 

 

Deobalsam von frei öl: ein sehr schönes, dezentes und dennoch pflegendes und wirksames Deo. Mochte ich sehr. 

 

The Ritual of Light Duschschaum von Rituals: Der Duft war so schön. Das war bisher mein liebster Duschschaum von Rituals. 

 

Lavendelduschgel von Le Petit Marseillais: Dieses Duschgel war ein Traum. Ein toller Duft und eine sehr gute Pflegewirkung. Ich mochte das sehr gerne. 

 

Balea Beauty Effect Hyaluronbooster: Ich habe davon jeden Tag zwei Pumpstösse vor der Tages- und der Nachtcreme verwendet. Als zusätzliche Feuchtigkeitspflege. Ich fand das super. Sehr pflegend. Würde ich durchaus nachkaufen. 

 

Hyaluronsäure von Schaebens: Fand ich auch super. 

Auf meinen Nägeln


Auf meinen Nägeln waren in den letzten Tagen zwei verschiedene Lacke. Links seht Ihr "Espresso your style" von O.P.I und links "purefied simplicity" von Catrice - ein schlechter Lack. 

 

Den habe ich direkt aussortiert obwohl der gerade erst neu war. So eine schlechte Qualität ist mir lange nicht untergekommen. 

Meine Outfits

Nun zeige ich Euch meine Outfits der letzten Tage. Es war mal wieder alles dabei...

Am Montag habe ich ein altes Kleid von Asos getragen. 

 

An Blümchenkleidern kann ich mich einfach nicht sattsehen. Und ich habe auch nie genug davon... 

 

Die Stiefel sind von Zign. Die habe ich beim Kelleraufräumen wieder gefunden. Das sollte man echt öfters machen ;-). 

Kennt Ihr das - man verlässt das Haus und weiß direkt, dass man sich in dem Outfit nicht wohl fühlt. Zeit zum Umziehen bleibt keine, also hilft nur Durchhalten. 


So ging es mir am Dienstag. 

 

Für sich alleine genommen sind der Pulli, das Kleid und die Stulpen nicht doof. Aber zusammen ist die Kombi viel zu dunkel und zu langweilig. 

 

Aber gut - es gibt gute und es gibt schlechte Tage. 

Am Mittwoch bin ich dann wieder in eines meiner Lieblingskleider gestiegen - das hier ist aus der Mama-Abteilung von H&M. 

 

Und auch wenn es ein Bügeleisen vertragen hätte - so habe ich mich viel besser in dem Kleid gefühlt als in meinem dunklen Outfit am Tag zuvor. 

Am Donnerstag habe ich ein enges gemustertes Kleid von H&M mit einer Oversizestrickjacke von C&A kombiniert. 

 

Das Kleid ist zu eng und die Jacke zu groß - zusammen geht es dann. Ist wie im echten Leben - die Dinge die nicht passen sind oft die besten (ach wie philosophisch... ;-)). 

Am Freitag war schon wieder ein Kleid aus der Mama-Abteilung von H&M dran. Dieses Mal in schwarz und kombiniert mit einem Cardigan von Adia. 

Dazu meine derzeit liebsten Stiefel von von der Laan. 

Gestern, am Samstag habe ich ein Streifenkleid - von H&M, wie sollte es auch anders sein...- zusammen mit brauen Boots von Rieker getragen. 

 

Streifen gehen bei mir immer. Auch dicke Frauen können sehr gut Streifen tragen - einfach anziehen und fertig. 

Und so sehe ich heute aus - nein, dieses Mal ist das Kleid nicht von H&M sondern von C&A. Dafür ist es auch wieder alt, aber sehr bequem. 

 

So meine Lieben, ich wünsche Euch einen schönen Sonntag. Bleibt gesund und kommt gut in die neue Woche. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0