dumme Sprüche und Kritik - wie kann man damit umgehen?

von Nicole

Hey Ladies, 

 

geht es Euch gut?

 

Heute möchte ich Euch erzählen, wie man mit Kritik und dummen Sprüchen umgehen kann. 

 

Jeder Mensch muss im Laufe seines Lebens mit ungerechtfertigter, aber auch mit konstruktiver Kritik umgehen. Und auch jeder Mensch hat schon Beleidigungen erlebt. 

 

Wir alle gehen so unterschiedlich damit um. Rückzug, Angriff oder Ignorieren sind ganz normale Reaktionen. 

 

Auch ich reagiere so - mal gar nicht, mal aggressiv und mal verletzt. 

 

Man kann sich vor Kritik und dummen Sprüchen nicht schützen. 

Jede Kritik verletzt unser Selbstwertgefühl. Etwas bleibt hängen wenn man kritisiert wird.

 

Man nimmt das Gesagte schnell persönlich. Aber ist es das auch?

 

Kritik, die unser Äußeres betrifft, kann gar nicht unser Inneres meinen. Oder doch?

 

Aus einem "Du bist aber dick geworden" wird schnell ein "Ich bin ein schwacher Mensch weil ich es nicht schaffe, abzunehmen" Gedanke. 

 

Aus einem "Trägt man das jetzt so?" verstehen wir "Ich bin komisch, passe nicht in die Norm, bin anders". 

 

Das Gesagte und das, was wir hören sind zwei Paar Schuhe. 

 

So platt das klingt: es liegt an uns wie wir mit Kritik umgehen. 

 

Wirklich ehrliche konstruktive Kritik bekommt man doch eher selten oder? Mal abgesehen von Feedbackgesprächen in der Arbeit oder ehrliche Worte von Freunden. 

 

Konstruktive Kritik ist eine gute Kritik. Auch wenn sie oft erst einmal verdaut werden muss. 

 

Wie geht man damit um?

 

Wie gehe ich damit um? Ich bin dann erst einmal ruhig. Denke nach. Lasse es sacken. Hat mein Gegenüber vielleicht doch Recht? Schnell ist man auch bei konstruktiver Kritik beleidigt. Das ist auch ok, so lange man anschließend drüber nachdenkt. 

 

Gefühle kann man nicht ausschalten und deswegen macht es Sinn, zu versuchen ruhig zu bleiben. Ich bin ein impulsiver Mensch, sehr sogar, und gehe oft dann aus der Situation heraus. Allerdings kommt es drauf an, von wem die Kritik kommt. Ist es ein Mensch der mir sehr nahe steht, dann bekommt derjenige meist Wind von vorne. Allerdings kann ich mich auch gut wieder einkriegen und muss mir dann sogar oft eingestehen, dass ich falsch lag und die Kritik berechtigt war. 

 

Kritik von Menschen die einem wichtig sind ist die verletzendste Kritik, findet Ihr nicht? Diese Menschen kennen einen gut und oft kennen sie sogar Euren Schwachpunkt. Und genau diese Kritik ist die Kritik die Ihr annehmen solltet. 

 

Warum? Weil sie Euch weiterbringt. Selbst wenn Ihr unterschiedlicher Meinung seid hat Euch das Nachdenken gestärkt und Ihr habt Euch weiter entwickelt. 

Kommen wir nun zur gemeinen Kritik. Zur ungerechtfertigten Kritik. Zu Beleidigungen und Erniedrigungen. 

 

Wir kennen diese Kritik alle. 

 

Beispiele werde ich hier nicht aufführen denn ich möchte Euch nicht an unangenehme Situationen erinnern. Die sind es nicht wert. Diese Menschen die Euch beleidigt haben sind es nicht wert dass Ihr erneut an sie denkt. 

 

Mein Weg um mit dieser Kritik umzugehen ist ganz einfach: Schaut Euch an von wem das kommt. Wer hat Euch beleidigt? Was ist das für ein Mensch?

 

Denkt kurz nach und Ihr werdet feststellen, dass der- oder diejenige kein perfekter Mensch ist. Gerne schlagen Menschen verbal um sich die selbst oft Kritik einstecken mussten. Oder die einfach an einem Punkt in ihrem Leben sind an dem sie unzufrieden sind. 

 

Ich suche keine Argumente um solchen Menschen eine Erklärung für ihr Fehlverhalten zu geben. Ich möchte nur, dass Ihr Euch ganz kurz in ihre Lage versetzt um zu verstehen dass Euch diese Art der Kritik nicht verletzen muss. 

 

Ein Beispiel: Ich bekomme immer wieder Kritik für meinen Kleidungsstil. Ich trage zu enge, zu bunte oder zu junge Kleidung. Genau das sagen mir immer wieder Frauen die selbst aussehen als hätten sie das letzte Mal 1989 eingekauft. 

 

Kann ich diese Kritik ernst nehmen? Nein, denn diese Frauen wollen sich vielleicht einfach nur besser fühlen wenn sie mich kritisieren. Ich kenne mich mit Psychologie kaum aus, aber ich bin mir sicher dass das so ist. 

 

Ein anderer Kritikpunkt der mir oft genannt wird, ist, dass ich zu neutral bin. Dass ich immer alles verstehe und keine Meinung habe. 

Was stört mein Gegenüber denn genau wenn er oder sie sowas sagen? Vielleicht wäre er oder sie gerne offener und gelassener und projeziert das auf mich?

 

Egal, ich möchte nicht analysieren. Ich möchte Euch nur ein paar Gedankenimpulse geben damit Ihr Euch bewusst macht, dass gemeine oder ungerechtfertigte Kritik Euch nicht weh tun muss. Es ist eine Einstellungssache wie man damit umgeht. 

 

Wie geht Ihr mit Kritik um?

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    carlinda chaos (Mittwoch, 22 März 2017 16:41)

    Es gibt Kritik die interessiert mich nicht, und mittlerweile ziehe ich die klamotten an die mir gefallen.
    Aber meine mutter findet immer den Punkt , an den ich dann hoch geh. Und bei den Sachen die ich selber machen findet sie immer was zum mäkeln.......

    Aber irgendwann schaffe ich da auch darüber zu stehn
    lg carlinda

  • #2

    Ina (Donnerstag, 23 März 2017 10:31)

    Kritik ist immer so eine Sache. Ich grübel lange darüber nach. Im Endeffekt bringt es nichts und ich weiß auch, dass die jeweilige Person, von der die Kritik kommt auch ihre eigenen Probleme hat und von diesen ablenken will.
    Wenn einer meint kritisieren zu müssen (meist noch nicht einmal konstruktive Kritik), dann lächel ich und mache vllt noch einen Witz und ich stehe darüber. Dennoch beschäftig mich die Äußerung lange.
    Lg Ina