Immer wieder sonntags. Aufgebraucht und meine Outfits der letzten Tage.

von Nicole

Hey Ladies, 

 

geht es Euch gut?

 

Mir geht es gut und ich freue mich sehr darüber, dass morgen auch noch ein freier Tag ist. 

Immer wieder sonntags

Gesehen: Nichts Besonderes. 

 

Gelesen: Ein paar Magazine. 

 

Gehört: Das hier:  (und ich liebe das Lied gerade sehr)

Getan: Gestreikt. Dieses Mal habe ich unseren Sohn mitgenommen. Er fand den Tag super. Er ist zum ersten Mal Zug gefahren, durfte Krach machen und wurde von vielen Menschen sehr lieb betüddelt. 

Gegessen: Kekse mit Dattelfüllung - die sind so lecker.

Getrunken: Wasser, Saft, Tee.

 

Gedacht: Hoffentlich klettert er nicht zu hoch. Ich habe immer Angst, dass er runterfällt.

Gefreut habe ich mich über eine insgesamt schöne Woche. Ich habe trotz Arbeit viel Zeit mit unserem Sohn verbracht, spontan meine Schwester getroffen, nebenbei weiter ausgemistet und im Garten gewühlt. Und dazu noch ein langes Wochenende - darüber freue ich mich. 

 

Gelacht habe ich auch viel in den letzten Tagen. Einfach über dies uns das. 

 

Geärgert habe ich mich über komische Menschen. Ich habe das Gefühl dass gerade in den sozialen Medien immer mehr Menschen unterwegs sind, die einfach nur seltsam sind. Manchmal frage ich mich, was in deren Köpfen vorgeht. Und dauernd will jemand etwas von mir. Wildfremde Menschen die meinen, nur weil ich im Internet aktiv bin, haben sie ein Anrecht darauf dass ich ihnen helfe. Und diese Umgangsformen. Kein Danke, kein Bitte, keine Anrede. Das ärgert mich. 

 

Gekauft habe ich einen Lippenstift von MAC. Meinen ersten Lippenstift von MAC. Und tja, was soll ich sagen - das war mal so richtig ein Fehlkauf...

Schon lange wollte ich mir mal einen Lippenstift von MAC kaufen, war aber immer unentschlossen. Dann habe ich vor ein paar Tagen per Ad beim Herumsurfen Werbung für diesen Lippenstift gesehen und war sofort angetan. Caro Daur ist eine bekannte deutsche Modebloggerin. Sie hat in Zusammenarbeit mit MAC verschiedene Beautyprodukte gelauncht und das ist nun der Lippenstift aus der Kollektion. 

 

Tja, und die folgenden Bilder zeigen, warum man solche Produkte nie ungeswatcht, also ohne sie im Ladengeschäft auszuprobieren, kaufen sollte. 

Online sah der Lippenstift viel rosenholzfarbener aus. In echt ist er einfach nur braun. Auf den Bildern sieht die Farbe heller aus als sie ist. 

 

Ich mag die Farbe gar nicht an mir und werde den Lippenstift daher nun verkaufen. Auch wenn die Konsistenz wirklich toll ist, werde ich damit nie herumlaufen. Also muss er leider wieder ausziehen. 

 

Geklickt habe ich hier und da. 

Auf meinen Nägeln

Das ist die Farbe Nr. 220 "dimance aprés midi" von L`Oréal. Ein Farbton den ich im Frühling sehr mag. 

Dieses Mal könnte man eher sagen dass ich mehr aussortiert und entsorgt habe als sie aufgebraucht zu haben. Vorne im Bild seht Ihr einige Kajalstifte - die sind alle eingetrocknet oder brechen immer wieder ab. Sie sind einfach zu alt und ich habe sie nun entsorgt. Die Haarkur von Schwarzkopf ist noch halbvoll aber ich kann sie einfach nicht mehr benutzen. Sie macht meine Haar so fisselig und schwer kämmbar dass ich sie einfach nicht mehr benutzen möchte. 

 

Die Blonde Deluxe Reihe von Schwarzkopf würde ich nicht nachkaufen. Die Produkte tun gar nichts für meine Haare außer sie strähnig und stumpf zu machen. 

 

Die wasserfeste Mascara von Catrice fand ich von der Anwendung und dem Ergebnis her gut, allerdings hat sie nach einem halben Tag bei mir gebröckelt und ich würde sie daher nicht nachkaufen. 

 

Die all about eyes rich Augencreme von Clinique war jahrelang mein Favorit. Leider ist das nun nicht mehr so. Sie hat meine Augen jedes Mal nach der Benutzung zum Tränen gebracht. Ich habe sie nun dennoch aufgebraucht (ich habe sie nur abends direkt vor dem Schlafengehen benutzt) und würde sie nicht nachkaufen. Auch wenn der Effekt so toll ist und sie die Haut so wunderbar glättet. 

 

Der 3-D-Top Coat von Maybelline ist noch zu 3/4 voll und ist trotzdem in die Tonne gewandert. Egal mit welchem Nagellack ich ihn benutzt habe - immer hat er die Haltbarkeit des Farblackes erheblich verkürzt. 

 

Den Basecoat von Essence hingegen habe ich halb geleert. Er ist jahrelang mein Favorit gewesen, zusammen mit einem entsprechenden Top coat von Essence. Aber nun werden auch wir getrennte Wege gehen. Mich nervt einfach, dass er so schnell eintrocknet und sich immer etwas am Pinsel löst. Ein Exemplar habe ich gerade noch in Benutzung aber wenn auch das aufgebraucht ist werde ich auf andere Marken umsteigen (und da habe ich noch reichlich Auswahl in meinen Vorräten...). 

 

Und hinten im Bild wie üblich - Wattepads von Demakup. Das sind für mich einfach die besten Wattepads. 

Meine Outfits

Nun zeige ich Euch meine Outfits der letzten Tage. 

 

In der letzten Woche hatte ich eindeutig mehr Lust auf sehr legere und sportliche Outfits. Seht selbst: 

 

Am Montag war es richtig warm. Da es morgens aber immer noch so kühl ist habe ich das Streifenkleid von Bonprix erstmal mit Leggings getragen. 

 

Die sind dann später in die Ecke geflogen. Dafür das Kleid genau die richtige Länge. 

 

Schon seit Jahren sind diese Sandalen von Tamaris meine liebsten Sommersandalen. Also durften sie auch wieder mit raus. 

 

Meine Haare trage ich an warmen Tagen immer irgendwie zusammengetüddelt - ich mag das überhaupt nicht wenn sie offen sind und ich dann noch mehr schwitze. 


 

 

 

Mein Dienstagsoutfit ist auch gleichzeitig mein Streikoutfit. 

 

Es musste an dem Tag bequem und robust und sommertauglich sein. 

 

Deswegen habe ich auch die Sandalen von Tamaris direkt wieder angezogen. 

 

Das gelbe Shirt ist von C&A und die Treggings sind von Bonprix. 

 

Alle Sachen sind schon älter. 


 

 

Irgendjemand sagte am Mittwoch bei Instagram zu mir, meine Hose von Tchibo würde aussehen wie eine Bodybildersporthose aus den 80er Jahren - und das stimmt sowas von ;-). 

 

In dem Outfit habe ich mich so wohl gefühlt. Es ist ein so bequemes und so alltagstaugliches Outfit dass ich das gerade jeden Tag anziehen könnte. 

 

Das Shirt ist von M&S Mode, die Jacke von Ulla Popken und die Schuhe sind von Puma. 


 

 

An meinem Donnerstagsoutfit scheiden sich die Geister - ich weiß. Ein zu kurzes Shirt zu einer zu engen Hose und dazu zu bunte Schuhe. 

 

Ich  bin gerne etwas "zu viel" und deswegen mochte ich dieses Outfit sehr. 

 

Das Shirt ist von Tchibo, die Hose ist von Bonprix und die Sneaker sind von Saucony. 

 

Der Cardigan ist von C&A. 


 

 

 

 

Am Freitag war es warm und ich wollte ein bequemes Outfit. 

 

Das Shirt ist von Lidl, die Hose von Bonprix (aus der Maite Kelly Kollektion). 

 

Dazu wieder meine aktuellen Lieblingsschuhe von Clarks. 


 

 

Am Samstag war ich in dem kurzen Musterkleid von C&A unterwegs. Für das Büro ist mir das Kleid zu kurz aber für einen entspannten Samstag ist es perfekt. 

 

Die Leggings sind von H&M und die Schuhe sind von Clarks. 

 

Gefühlt wiederholen sich meine Outfits im Moment oft. Das mag daran liegen, dass ich so radikal ausgemistet habe. 

 

Ich finde das nicht schlimm, es ist einfach nur echt. ;-)


 

 

Und heute sehe ich ganz schluffig aus. Ich bleibe heute zuhause und mache es mir in einer Schleifchenhose und einem Shirt von Asos bequem. 

 

Und dazu gehört auch dass ich das Makeup weglasse und meine Haare unfrisiert herumhängen lasse. Alles einmal sehr entspannt. 

 

So meine lieben Ladies, ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag und einen hoffentlich freuen Pfingstmontag. Genießt die Zeit und passt auf Euch auf. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Melli (Mittwoch, 21 Juni 2017 22:07)

    Hallo!
    Ich verfolge Deineb Blog schon eine Weile und lasse mich inspirieren ��
    Ich würde noch gern wissen, wo du deine BHs kaufst. Ich finde das recht schwierig bei großen Größen.

    LG

  • #2

    Nicole (Donnerstag, 22 Juni 2017 20:11)

    Hallo Melli, das ist echt schwer. Ich trage welche von Bonprix und Triumph, bin aber immer noch auf der Suche nach dem perfekten BH.