Meine aktuelle Gesichtspflege. Und warum ich jeden Tag ein Serum benutze.

von Nicole

Hey Ladies, 

 

geht es Euch gut?

 

Heute möchte ich mit Euch über meine aktuelle Gesichtspflege sprechen.

 

Ich habe vor etwas mehr als einem Jahr angefangen, Hautseren zu benutzen.

 

Seitdem ich das mache hat sich meine Haut erheblich verbessert. Ich hatte immer ein Mischhaut mit einer eher fettigen T-Zone und trockenen Partien an den Wangen.

 

Nun habe ich eine normale Haut mit der Tendenz zur trockenen Haut im Winter (ich habe nur im Winter ein paar wenige trockene Stellen).  Seitdem ich regelmässig ein Serum benutze hat sich meine Haut dahingehend verändert dass meine T-Zone nicht mehr so fettig ist und trockene Stellen an den Wangen nur noch im Winter auftauchen. 

 

Auch hat sich mein Hautbild verfeinert und ich habe weniger Probleme mit Hautunreinheiten. 

Wie sieht meine Gesichtspflege aus?

Ich werde an dieser Stelle kein bestimmtes Produkt benennen, einfach weil ich derzeit immer noch meinen immer noch recht großen Vorrat an Gesichtspflegeprodukten weiter aufbrauche. 

 

Mein Pflegeritual ist morgens und abends immer gleich: 

 

Morgens:

1. Reinigung mit einem Waschgel oder -schaum. 

2. Gesichtswasser

3. Augencreme

4. Serum (+Thermalwasser)

5. Tagescreme

 

Abends: 

1. Abschminken mit einem Augenmakeupentferner und einer Reinigungscreme

2. Reste mit einem Mizellenwasser entfernen

3. Reinigung mit einem Waschgel oder -schaum

4. Gesichtswasser

5. Augencreme

6. Serum (+ Thermalwasser)

7. Nachtcreme

 

Zweimal in der Woche mache ich zusätzlich ein Peeling und benutze eine Maske. 

 

Ich reinige meine Haut sehr gründlich und ich gebe ein Serum und eine Creme auf die Haut. Das alles mache ich nie "schnell schnell" sondern in Ruhe. Ich nutze die Zeit ganz bewusst für mich. 

Ihr seht oben auf den Bildern meinen Hautzustand vor gut einem Jahr. Ich hatte oft tiefe und entzündete Pickel im Stirnbereich.  

 

Zudem war meine Haut im Nasenbereich grobporig und immer wieder von Mitessern geplagt. 

 

Dann habe ich angefangen, mich mehr mit dem Thema Hautpflege auseinander zu setzen. 

 

Vorher hatte ich viel ausprobiert - spezielle Anti-Pickel-Produkte benutzt, meine Pflegeroutine auf ein Minimun reduziert, ausschließlich Naturkosmetik benutzt oder auch ganz reduziert nur ein Seifenstück zur Reinigung und eine inhaltsstoffarme Creme zur Pflege. 

 

Nichts hat zu einer Veränderung meiner Haut geführt. Im Gegenteil. Um so weniger ich benutzte um so trockener und gereizter wurde meine Haut. Sie spannte und brannte teilweise. 

 

Weniger ist mehr? Bei mir leider nicht. 

Dann bin ich hierauf gestossen:


Also statt weniger mehr Pflege? 

 

Kommt auf einen Versuch an dachte ich mir. Dank meines prall gefüllten Beautyschranks konnte ich auf eine Vielzahl an Produkten zurückgreifen und habe mich durchgetestet. Und langsam bemerkte ich eine deutliche Veränderung.

 

Nach einigen Wochen gingen meine Hautunreinheiten zurück, waren nicht mehr so schmerzhaft und tief.

 

Und nach Monaten, ca. eine halbes Jahr später, bemerkte ich noch eine Veränderung: meine Haut wurde feiner und glatter. Erste Falten wirkten gemildert und insgesamt regulierte sich der Feuchtigkeitszustand meiner Haut. 

 

Trockene Stellen hatte ich nicht mehr und auch die fettigen Partien reduzierten sich. 

 

Und so ist es immer noch. 

Einen großen Anteil nehmen Hautseren in meiner Pflegeroutine. Ich merke sehr schnell wenn ich sie in meiner Routine weglasse. 

 

Lasse ich das Serum am Morgen weg spannt meine Haut am Nachmittag.

Lasse ich es am Abend weg, ist meine Haut morgens fahl und trocken. Fältchen kommen mehr durch.

 

Nun könnte man sagen, dass meine Tages- oder Nachtpflege nicht reichhaltig genug für meine Haut ist, aber auch das habe ich ausprobiert. Benutze ich reichhaltigere Cremes kommen die Pickel zurück und meine Haut glänzt. 

 

Ein Serum ist also meine perfekte Ergänzung. 

 

Natürlich habe ich immer noch Unreinheiten, aber eben nur noch hormonell bedingt. Wenn ich meine Tage bekomme erscheint auch direkt ein Begleitpickel. Das ist einfach so. 

Und auch wenn meine Tage besonders stressig sind, wirken meine paar Falten tiefer. Und das ist auch nicht schlimm.

 

Insgesamt fühle ich mich sehr wohl mit meiner derzeitigen Hautpflege und meinem Pflegeritual. 

 

Dieser Beitrag ist der Start einer kleinen Reihe zum Thema Hautseren. In den nächsten Tagen werde ich Euch vier Seren genauer vorstellen. Um diese Seren handelt es sich: 

Eines vorab: Euch erwartet kein Ranking, kein "welches Serum ist das beste?". Jedes dieses Seren wirkt anders und ist daher besonders. 

 

Alle vier Seren mag ich sehr und benutze sie sehr gerne. 

 

Mehr dazu in den nächsten Tagen. 

 

Benutzt Ihr ein Hautserum? Und wenn ja - welches? Wie sieht Eure Pflege aus? Das würde mich wirklich interessieren. :-)

Pflege bei Douglas - Your Partner in Beauty

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Melli (Dienstag, 27 Juni 2017 20:15)

    Hey, ich benutze sehr wenig, da ich glücklicherweise überhaupt keine Hautprobleme habe. Ich habe in meinen 40 Jahren nur eine Handvoll Pickel gehabt. Morgens kommt pures Wasser in mein Gesicht. Dann Gesichswasser und darauf eine Creme. Abends abschminken und das Programm von morgens. Völlig unspektakulär. � Ich finde deine vorher nachher Bilder beeindruckend! Da hast du das richtige für dich gefunden ��

  • #2

    Nicole (Mittwoch, 28 Juni 2017 19:33)

    Hallo Melli,

    danke für Deinen Kommentar :-)

    Sehr gut, dass mit Deiner Pflege so zurecht kommst. So sah das jahrelang bei mir auch aus. Aber irgendwann reichte das leider nicht mehr.

    Ganz liebe Grüße von Nicole

  • #3

    Manuela (Mittwoch, 28 Juni 2017 20:55)

    Hallo! Ich verfolge deine Instagramseite und auch deinen Blog schon länger. Finde dich ganz toll und deine Themen immer sehr interessant.
    Die Gesichtspflege hat mich auch so lange beschäftigt. Bis ich auf die Reihe Cellular Anti Age von Nivea gestoßen bin. Das Serum gefällt mir ganz besonders und ich hab es bereits 2 mal nachgekauft. Im Moment verwende ich das Nivea Waschgel, Mizellenwasser von Garnier, das besagte Serum und die Tages- und Nachtcreme von Diadermine. Für mich zur Zeit die beste Combo.
    Ich litt an sehr trockener Haut und einem ständigen Spannungsgefühl im Gesicht. Außerdem hatte ich immer so eine fahle, gräuliche Haut.
    Seit ca. 6 Monaten ist meine Haut toll und strahlt von innen. Unreinheiten hatte ich so gut wie nie. Mal hier und da ein Pickelchen, wenn ich allzuviel Schoki genascht hatte.
    Ich möchte mir noch gerne die restlichen Produkte von der Cellular Reihe ansehen, muss aber erstmal aufbrauchen.
    Liebe Grüße
    Manuela (manuswelt) ;)